Zellen und Gewebe natürlich entsäuern!

Zellen und Gewebe natürlich entsäuern!

Viele der modernen Zivilisationskrankheiten werden durch Übersäuerung des Körpers begünstigt oder gar ausgelöst. Schlechte Essgewohnheiten mit viel säurebildenden Nahrungsmitteln, Alkohol, Tabak, Medikamente, zu wenig Bewegung und zu viel Stress belasten das Leben vieler Menschen und bewirken, dass das Verhältnis von Säuren und Basen im Körper aus dem Gleichgewicht gerät. Einmal in der Säurespirale gefangen, ist es nicht leicht, wieder aus ihr herauszufinden. Zumal basische Lebensmittel längst nicht mehr so basisch sind, wie sie sein könnten und sollten! Aufgrund der Überdüngung und der daraus resultierenden Übererntung haben die Böden gar keine Zeit mehr, sich zu regenerieren und die Pflanzen mit den (für den Menschen) so wichtigen Mineralien zu versorgen. Und auch der saure Regen trägt seinen Teil dazu bei, dass die Böden immer saurer werden. Der daraus entstehende Mineralien-Mangel in den Böden findet sich dann auch in unseren Nahrungsmitteln.

Wird die Säure-Flut dem Körper zu groß und kann er sie nicht mehr natürlich ausscheiden, so beginnt er, die Säure im Körper einzulagern. Lagert der Körper die saure Schlacke in Körperflüssigkeiten und Extrazellulärräumen von Gewebe und Organen ab – füllt er also die Flüssigkeit zwischen unseren Zellen mit Säure an – spricht man von extrazellulärer Übersäuerung. Die weitaus schlimmere Form der Übersäuerung ist jedoch die intrazelluläre. Innerhalb der Zelle laufen viele verschiedene chemische Reaktionen ab, die vorwiegend saure Abfallstoffe generieren. Diese sollten eigentlich über die Zellwand in den extrazellulären Raum ausgeschieden werden und zeitgleich müsste die Zelle von dort wieder basische Stoffe aufnehmen. Ist das Blut und der extrazelluläre Raum jedoch zu stark übersäuert und sind zu wenig basische Stoffe vorhanden, kann die Zelle die Säure nicht ausscheiden – es kommt zu einem Säurestau innerhalb der Zelle.

Die Säuredepots in den Zellen führen irgendwann zu Störungen des Zellstoffwechsels und zu Zellentartungen. Das Gefährliche dabei ist, dass die Nieren gar nicht in der Lage sind, die intrazelluläre Säure zu entdecken. Der Mensch versauert also zunehmend auf Zellstufe, ohne es überhaupt zu bemerken. Auch kann der Säuregehalt in den Zellen nicht mit pH-Tests ermittelt werden und sind herkömmliche Basensalze nicht imstande, die Zellwand zu durchdringen und zum Säuredepot zu gelangen. Sie entsäuern lediglich den extrazellulären Raum – also den Bereich um die Zelle herum. Wie durch Zufall wurde jedoch ein Mittel zur intrazellulären Entsäuerung entdeckt, welches sogar neue Hoffnungen in der Krebstherapie weckt!

Umgesetzt wird diese Lösung in unseren Kristall-Base-Produkten. Sie eignen sich für die kurmäßige Anwendung über vier bis zwölf Wochen oder die spontane Einnahme nach dem Konsum ungesunder Lebensmittel. Zur optimalen Entsäuerung empfiehlt sich eine Dreimonatskur mit den Produkten Kristall Base EXTRA und Kristall Base INTRA. Diese Produkte zeichnen sich durch ihre Natürlichkeit aus. Herkömmliche Basen-Produkte enthalten oft nur isolierte Basen-Salze ohne weitere Zusätze. Die Natur kennt diese Einzelsubstanzen nicht, sondern nutzt immer die Vielfalt – das ganze Spektrum an Wirkstoffen. Daher wird in den Kristall Base-Produkten zusätzlich speziell vermahlenes Pflanzenpulver mit Sango Korallen und Steinalgen eingesetzt. Diese liefern gegenüber herkömmlichen Basen- Salzen die gesamten naturbelassenen Wirkstoffe mit allen Spurenelementen in für den Körper aufgeschlossener Form.

Einnahmeplan Kristall Base-Produkte
Es empfiehlt sich, die Produkte gemäß folgendem Entsäuerungsprotokoll anzuwenden.
(Während der Anwendung ist auf andere Entsäuerungsmittel zu verzichten, da die Kristall Base-Produkte bereits intensiv wirken.)
1. Monat: Extrazelluläre Entsäuerung mit Kristall Base EXTRA.

Täglich jeweils eine Stunde nach den Mahlzeiten:

- 2 Kapseln morgens
- 2 Kapseln mittags
- 2 Kapseln abends
2. Monat: Intrazelluläre Entsäuerung mit Kristall Base INTRA.

Täglich jeweils eine Stunde nach den Mahlzeiten:

- 2 Kapseln morgens
- 1 Kapseln mittags
- 1 Kapseln abends
3. Monat: Extrazelluläre Entsäuerung mit Kristall Base EXTRA.

Täglich jeweils eine Stunde nach den Mahlzeiten:

- 1 Kapseln morgens
- 1 Kapseln mittags
- 1 Kapseln abends
Optional: Dazu täglich Kieselerde Plus zur Bindung der Schadstoffe im Darm (eine ideale Kombination).Optional: Jeweils zusätzlich noch eine Kapsel Basenkräuter und Kieselerde Plus zur Bindung der Schadstoffe im Darm (ideale Kombination).Optional: Dazu täglich Kieselerde Plus zur Bindung der Schadstoffe im Darm (eine ideale Kombination).
Zeitlich unbegrenzte Einnahme mit Kristall Base INTRA & Bittertrunk: Zur täglichen Unterstützung des Stoffwechsels bei Verzehr von säuernden Lebensmitteln, bei Stress oder Medikamenten. Täglich, eine Stunde nach den Mahlzeiten: 1 Kapsel Kristall Base INTRA + 3 ml Bittertrunk.



Produktempfehlungen aus unserem Online-Shop


Zur Entsäuerung des extrazellulären Gewebes. Enthält Natrium- und Kalium-Bicarbonat (10:1), Kalziumcarbonat sowie wichtige Spurenelemente wie Zink, Selen und Mangan.

Zur Entsäuerung des intrazellulären Raums (der Körperzelle selbst). Enthält Kalium- und Natrium-Bicarbonat (10:2) sowie natürliches Vitamin C aus der Acerola-Kirsche.

Die adaptogene Kraft von Mumijo, Ginseng und Süssholz kombiniert mit wertvollen Algen, Kräutern, Mineralien aus einer Heilquelle und seltenen Spurenelementen wie Lithium, Rubidium und Bor.

Bitterstoffe aktivieren die Verdauung und regulieren den Stoffwechsel. Dieser Bittertrunk besteht aus 12 hochwertigen Kräuter-, Blüten- und Samen-Extrakten.

Kieselsäure (Silizium) ist einer der wichtigsten Mineralstoffe für straffes Bindegewebe, schöne Haut, kräftige Haare, feste Nägel und starke Knochen. In Kombination mit Ballaststoffen regt sie zudem die Darmtätigkeit auf extrem schonende Weise an.

Dieses basische Badesalz entspannt und verwöhnt die Haut. Es enthält spurenelementhaltige pflegende Peloide, naturbelassene Kurort-Mineralien und Kristallsalze.




Artikel zum Thema natürliche Entsäuerung

Zellentief säurefrei dank richtiger Entsäuerung!

Viele der modernen Zivilisationskrankheiten werden durch Übersäuerung begünstigt oder ausgelöst. Allerdings ist es nur sehr schwer möglich, die Säure innerhalb der Zelle zu entsorgen. Und die ist es, die uns krank hält. Lesen Sie hier, wie durch Zufall ein Mittel zur intrazellulären Entsäuerung entdeckt wurde, welches sogar neue Hoffnungen in der Krebstherapie weckt! Weiterlesen...

Bitterstoffe: Bitter macht lustig!

Eine gute Verdauung beschert ein gutes Gemüt, und Bitterstoffe sind ein Schlüssel dazu. Zwar schlucken die meisten heute nicht mehr gern Bitteres, doch zeigt sich im Leben oft, dass ein bitteres Erlebnis heilkräftige Veränderungen in Gang setzen kann. Auf das Bittere in unserer Nahrung trifft dies in besonderem Maße zu: Bitterpflanzen wirken äußerst wohltuend auf unseren Körper. Weiterlesen...

Adaptogene: Heilpflanzen mit Power

Wir begeben uns auf Spurensuche mit dem Forscher und Autor Norbert Hartwig, der seit dreißig Jahren untersucht, was die Lebensqualität bis ins hohe Alter erhält. Er weiht uns ein in die Geheimnisse der Adaptogene – Pflanzen mit besonders heilkräftiger und lebensverlängernder Wirkung. Weiterlesen...