Leserstimmen

Liebe Familie Seiler und Mitarbeiter!

Voller Spannung und großer Vorfreude erwarte ich jedes Exemplar ihrer großartigen ZeitenSchrift – meinen aufrichtigen Dank dafür! Seit 1995 lese ich sie bereits.

Große Umarmung an Sie alle und bleiben Sie gesund!

Herzlichst,

Ingrid W.
Leserstimme #280 zu ZeitenSchrift Nr. 102

Bei dieser Gelegenheit möchte ich Ihnen und Ihrer ZeitenSchrift meine Anerkennung aussprechen. Seit ich Ihre Zeitschrift abonniere, gab es keinen einzigen Artikel, an dem etwas auszurichten war. Gute Recherche, viel Hintergrundwissen und ebenso viel Mut.

Alle Artikel, besonders jene von Ihnen und Ihrer Frau treffen ins volle. Unter anderem reine Esoterik, welche nicht alle Menschen verstehen (können bzw. wollen!).

Herzliche Grüße in die Schweiz!

Siegfried P.
Leserstimme #279 zu ZeitenSchrift Nr. 102

Hiermit bedanke ich mich herzlich für die qualitativ hochstehenden Artikel in Ihren Heften und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg bei Ihrem äußerst wertvollen Schaffen. Damit leisten Sie einen wesentlichen Beitrag zum Erwachen der Menschheit.

Herzliche Grüsse

Peter G.
Leserstimme #278 zu ZeitenSchrift Nr. 102

Sehr geehrtes ZeitenSchrift-Team!

Danke für eure ausgezeichnet gute Arbeit!

Es macht einfach erhöhten Sinn,sich an vielen Stellen zu "informieren"! Wobei mir klar ist, "Information" ist immer etwas relatives. Aber Ihre Zeitschrift steht bei uns was die Glaubwürdigkeit betrifft ganz oben an erster Stelle!

Mit besten sonnigen Grüßen

Fred E.
Leserstimme #277 zu ZeitenSchrift Nr. 102

Guten Abend Frau Seiler, guten Abend Herr Seiler

Ich möchte mich bedanken für die ZeitenSchrift, welche ich jedes Mal mit großer Freude lese. Es ist sehr wohltuend, neben vielen "Nicht-Main-Stream Online-Kanälen", die ZeitenSchrift, "klassisch" auf Papier in den Händen zu halten. Und die Inhalte sind unglaublich wertvoll und toll geschrieben. 

Ich wünsche Ihnen beiden weiterhin erfolgreiches Wirken in unseren bewegten Zeiten. 

Marcel B.

Seit vielen Jahren erhalte und lese ich die ZeitenSchrift. Heute bedanke ich mich bei Ihnen, dass so viel Wahres zu erfahren ist.

Geboren 1939, haben wir uns nicht dazu entschließen können und wollen, Internet, Mobiltelefon und Schnurlostelefon zu benutzen. Trotzdem "lief" alles.

Ihr Heft Nummer 102 ist das beste, was die Menschen zum Umkehren bringen könnte, wenn sie nur wollten! Nur ist ohne Digitalisierung keine Berufsausübung mehr möglich. Ich bin dankbar dafür, dass ich "andere Zeiten" erleben durfte.

Bitte, bleiben Sie weiter dabei, Wahrheiten zu berichten.

Danke und beste Grüße,

Rosemarie T.

Liebes ZeitenSchrift-Team

Ich mache immer Werbung für Sie und ich freue mich jedes Mal sehr über die neue ZeitenSchrift. Es ist bewundernswert, was für interessante Themen und Artikel uns immer wieder überraschen. Allen Autoren ein großes Lob und danke für diese Informationen.

Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald

Monica S.
Leserstimme #274 zu ZeitenSchrift Nr. 102

Herzlichen Dank für Eure neue ZeitenSchrift und die vielen Berichte zur aktuellen Situation sowie Euer Durchhaltevermögen, die Wahrheit zu schreiben. Es ist Balsam für die Seele und ich danke Euch von ganzem Herzen dafür. Ich werde es verteilen, denn Gesundheit ist ein Informationsproblem.

Christine M.
Leserstimme #273 zu ZeitenSchrift Nr. 102

Ich gratuliere! Die neue ZeitenSchrift informiert wieder einmal umfassend und gut dokumentiert über die weltbewegende Corona-Pandemie, die keine war! Herzlichen Dank für Ihren Mut und Ihre grossartige Arbeit!

Mit den besten Wünschen und freundlichen Grüssen!

R. Schirmer
Leserstimme #272 zu ZeitenSchrift Nr. 102

Wir sind schon seit längerer Zeit an alternativen Informationsquellen interessiert, trotzdem haben wir die ZeitenSchrift leider viel zu spät entdeckt, und es gibt sie schon seit 1993! Aber wie man sagt, lieber später als nie. Die ersten einzelnen Hefte wurden beim Kopp Verlag bestellt. Die Themen aus den verschiedenen Bereichen waren so interessant, dass wir die kommenden Ausgaben nicht missen wollten. Ende des vorigen Jahres kam auch das schöne Angebot, eine bestimmte Zahl von Heften zu reduziertem Preis bestellen zu können. Es wurde eine Qual der Wahl. In jedem Heft gab es einige Themen, die uns sehr angesprochen haben. Die einzige Lösung war, alle Ausgaben zu bestellen. Und so haben wir uns sehr interessanten Lesestoff gesichert.

Hier in Norwegen, wo wir seit Ende 2007 leben, gibt es solche Informationsquellen in gedruckter Form überhaupt nicht und im Internet recht wenig. Es wird schon viel unterdrückt und kontrolliert. Man findet kaum Gesprächspartner vor Ort (vielleicht an einer Hand abzuzählen), mit denen man sich zu Themen außerhalb des täglichen örtlichen Geschehens austauschen könnte. Ja, die "Wohlstandblase" hat Einiges bewirkt. Umso mehr freuen wir uns jedes Mal auf die neue Ausgabe Ihrer ZeitenSchrift! Mit freundlichen Grüßen an das gesamte Redaktionsteam

Lydia B. & Gregor K.
Leserstimme #271 zu ZeitenSchrift Nr. 102