Leserstimmen

Sie haben uns die neue Nummer und die bei mir fehlenden Nummern 76 - 78 nachgeliefert und für die Nachlieferung nichts verrechnet. Ich schätze diese grosszügige Geste sehr und möchte Ihnen dafür ganz herzlich danke und wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrer ausgezeichneten ZeitenSchrift.

Bei jeder möglich Gelegenheit empfehle ich Ihre ZeitenSchrift weiter, weil sie wirklich sehr gut recherchiert ist und Themen aufgreift, die man sonst in keiner anderen Publikation findet, wenigstens nicht in der normalen Presse.

P. Schmid
Leserstimme #157

Guten Tag an das wunderbare Team, das dort arbeitet! Ich habe gestern meine erste Lieferung Magnesiumchlorid, samt (hochinteressantem) Beipackzettel und einem Exemplar der ZeitenSchrift Nr. 65 erhalten. Ich habe in meinem Leben schon viel gelesen, aber ich denke dies war einer der wichtigsten Artikel, die ich je lesen durfte. Der Verfasser hat da übrigens ein Meisterstück vollbracht - so viele Quellen und so viel wertvolle Informationen derart interessant verpackt - das ist gar nicht so einfach.  Ich danke Ihnen von ganzem Herzen!!! Meine Abonnement-Postkarte ist schon unterwegs zu Ihnen. Ihre Zeitschrift ist PHÄNOMENAL! Und Ihr Magnesiumchlorid ist sehr wirkungsvoll. Da wird es sicherlich noch viele Nachbestellungen geben!!!

Mit herzlichen Grüssen und nochmals viiiielen lieben Dank an die unsichtbaren Hände bei Ihnen, die meinem Leben "durch Zufall" eine neue Wende gegeben haben.

Stephanie G.

Ich möchte Eure ZeitenSchrift mit Euren interessanten, kritischen, wahren, berührenden und aufrüttelnden Beiträgen auch im neuen Häuschen genießen!! Macht weiter so!!! (Text bei Adressänderung)

B. Hüll
Leserstimme #155

Ich liebe Ihre Berichte! Bitte hören Sie nie auf damit! Ich freue mich noch weitere, tolle interessante und WAHRE Themen von Ihnen lesen zu können!

F. Evran
Leserstimme #154

Hallo ZeitenSchrift-Team, erstmal großes Lob an euch! Danke für die immer interessanten, informativen Berichte in der ZeitenSchrift, die aufzeigen was wirklich auf unserer Erde abgeht. Leider werden sie noch von viel zu wenigen Leuten gelesen. Macht weiter so, auf das die ZeitenSchrift noch lange so existiert!!!!

Mit freundlichen Grüssen!

U. Mattern, DE-Neunkirchen
Leserstimme #153

Liebe Frau Seiler, lieber Herr Seiler,

Ihr Heft ist immer noch etwas vom Besten, und ich habe lange genug anderes "ausprobiert" und freue mich, wieder bei Ihnen gelandet zu sein.

Mit bestem Dank und lieben Grüssen!

M. Walter, CH-Trubschachen
Leserstimme #152

Sehr geehrtes Zeitenschriftteam - sehr geehrte Frau Seiler!

Ich bin langjähriger Leser der Zeitschrift. Jedes Mal freu ich mich über eine neue Ausgabe. Die ZeitenSchrift ist meiner Meinung nach insgesamt – hervorragend – wir würden sagen 1A.

Und der Artikel in der letzten Ausgabe von dir Frau Seiler: „Gesucht: Liebe, die nicht vergeht“!  Ist für mich einfach alles zusammen hervorragend auf einen für mich nachvollziehbaren Punkt gebracht.

Ich bin zwar bei weitem nicht so weit – aber es passt für mich einfach zusammen - was du da alles hineingepackt hast.

HERZ-lichen DANK!

F. Ebner

Ein herzliches Dankeschön an Euch alle für die wertvolle Aufklärungsarbeit, die Ihr in diesem Zeitalter leistet. Mir gefällt die ZeitenSchrift mit den fundierten Berichten sehr, die farbig-bunte Erscheinung und die so vielseitigen, berührenden Beiträge.

K. Lüscher, CH
Leserstimme #150

Ich habe die Bion-Pads bei meinen Herzbeschwerden eingesetzt. Früher hatte ich oft Schmerzen, seit ich aber die Bion-Pads auf die Brust lege, treten diese Schmerzen viel seltener auf. Die Schmerzen gehen auch viel schneller vorbei als früher.

Ich habe die Pads auch sehr erfolgreich bei meiner Arthrose an den Fingern eingesetzt. Auch dort habe ich weniger Schmerzen.

W. Rohr, CH

Danke auch für die neue Ausgabe 77/2013! Sie ist wieder toll gelungen, besonders der Artikel über Elternschaft hat mir sehr gut gefallen. Ich selbst lese auch O.M. Aivanhov und finde es ganz toll, daß auf diesem Wege seine weisheitsvollen pädagogischen Ratschläge einem hoffentlich breiterem Publikum bekannt werden.

Auch die Artikel über Syrien, Aluminium, RAND Corporation und die HPV-Impfung waren schockierend und aufrüttelnd. Wer immer noch glaubt, die Regierungen seien für's Volk da, der wurde zwar schwer enttäuscht. Aber wie immer haben Sie auch Mittel und Wege aufgezeigt, sich zu schützen. Danke!

K. Kamendje, Wien