Die Israel-Lobby

"Ich fürchte, die Wahrheit ist, daß die Palästinenser ihre Unabhängigkeit so lange nicht erhalten werden, bis die Amerikaner sich die ihre wieder erkämpfen. Die israelischen Besatzungskräfte halten die Palästinenser nieder, und unsere Regierung scheint von der Israel-Lobby gefangen zu sein." Charley Reese, US-Zeitungskommentator. Erfahren Sie hier, wie die Machtmechanismen funktionieren, womit die Israel-Lobby das mächtigste Land der Erde kontrolliert.

Jim Traficant ist seit 18 Jahren demokratischer Kongreßabgeordneter der USA. Jetzt steht er wegen angeblicher Korruption vor Gericht. Die Presse hängt ihm überdies Verbindungen zur Mafia an. Und eine Zeugin behauptete sogar, er habe sie ermorden lassen wollen. Das war eine Lüge; die Frau gab zu, vom FBI zu dieser Falschaussage genötigt worden zu sein. Bei alledem fällt auf, daß Traficants Parteikollegen ihm nicht etwa helfen, sondern alles tun, damit er noch tiefer im Treibsand versinkt.

Kenner geben dem Prozeß gegen Traificant nicht viel Chancen. Für sie sind die Vorwürfe allesamt aus der Luft gegriffen. Sie glauben, daß es gar nicht so sehr um eine gerichtliche Verurteilung Traficants geht, sondern vielmehr darum, ihn öffentlich durch die Medien zu ‚bestrafen' und politisch zu erledigen. Denn Jim Traficant steht auf der Abschußliste von AIPAC. Dieses Kürzel bedeutet American Israel Public Affairs Committee. AIPAC ist die einflußreichste politische Interessengruppe in Amerika und stellt die Speerspitze der Israellobby dar. Über diese Organisation schrieb der bekannte Zeitungskommentator Vince Ryan: "In den Augen der Welt sind Israel und die Vereinigten Staaten untrennbar miteinander verknüpft. Amerikas Zukunft ist an Israel gebunden und Israels Zukunft wird durch die Vereinigten Staaten gewährleistet. Der Grund hierfür ist die Macht der amerikanischen Israellobby im allgemeinen und des American Israel Public Affairs Committee im besonderen, welches eine Zweidrittelsmehrheit zu jeder gewünschten Gesetzesvorlage aufbieten kann."

Lesen Sie außerdem von einer zionistischen Geheimgruppe, die das amerikanische Justizministerium und andere US-Behörden infiltriert hat. Und erfahren Sie vom größten israelischen Spionagering in den USA, der erst kürzlich aufgeflogen ist, aber von den eingeschüchterten US-Behörden heruntergespielt wurde.

Durch den Einfluß der Political Correctness wird die christliche Kultur Amerikas systematisch ausradiert. Federführend sind private Organisationen wie die Anti Defamation League oder ACLU (American Civil Liberties Union). Wir bringen aus jüngster Zeit Beispiele, wie diese Gedankenpolizisten das Christentum bekämpfen. Es wäre kaum zu glauben, wenn es sich nicht tatsächlich so zugetragen hätte. Wir beleuchten aber auch die Hintergründe einer Organisation wie der Anti Defamation League, die sich gerne als integere Verfechterin der Moral sieht, in ihrer Vergangenheit aber Beziehungen zum organisierten Verbrechen und zur Sexindustrie hatte und die US-Bürger erst noch in großem Stil ausspionierte.

Wir weisen anhand von aktuellen Beispielen auf die Gefahr hin, in welche sich die USA mit ihrer einseitig proisraelischen Nahost-Politik begeben und lassen jüdisch-orthodoxe Rabbiner zu Wort kommen, die den zionistischen Staat Israel aufs Schärfste kritisieren.
Das sollten sich jene fundamentalistischen Christen zu Herzen nehmen, die aus religiöser Überzeugung glauben, Israel durch dick und dünn die Stange halten zu müssen. Wir zeigen die historischen Hintergründe auf, die zu jener Fehlinterpretation der biblischen Prophetie führten, die vor allem dem modernen Staat Israel dient.

Begleiten Sie uns indes noch weiter zurück in die Vergangenheit: Lesen Sie, wie es vor bald zweitausend Jahren zum Kampf um Jerusalem kam, wie der Tempel Salomos von den Römern zerstört wurde und weshalb dies um ein Haar das Ende des Judentums bedeutet hätte. Damals wurde aber auch der Traum vom ‚Neuen Jerusalem' geboren, den wir einmal mehr philosophisch-spirituell als auch machtpolitisch betrachten.