Massenmedien • Manipulation

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung aller in der ZeitenSchrift publizierten Artikel, welche das Thema Massenmedien • Manipulation beinhalten.

"Reagan ist das nächste Ziel"

30. März 1981: Ein verwirrter Amerikaner namens John W. Hinckley jr. schießt auf Ronald Reagan. Erstaunlich, wie die Massenmedien die Wahnsinnstat ‚vorausahnten‘. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Darf’s ein bißchen Krieg sein?

Weshalb zettelt man einen Krieg an? Um neue Technologien zu testen. Und um für ein wenig ‚Action im Laden‘ zu sorgen. Denn Kriege sind gut fürs Geschäft – das mit den Waffen und das mit den Meinungen. Weiterlesen...

Printmedien: Das eigene Grab geschaufelt?

Möglicherweise haben die Printmedien ihre Macht als Manipulierer der Massen zu lange mißbraucht. Der Leser merkt‘s – und ist immer geneigter, auf sie zu verzichten. Weiterlesen...

Affäre um Elisabeth Kopp: "Massenmedien sind nicht die Ärzte, sie sind die Krankheit"

Der Sturz der ersten Schweizer Bundesrätin ist ein mahnendes Beispiel, was geschehen kann, wenn die Massenmedien ihre Macht mißbrauchen und grundlos eine Staatskrise heraufbeschwören. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Bilderberger: Das Politbüro der Hochfinanz

Alljährlich treffen sich unter äußerster Geheimhaltung einflußreiche Männer aus der Welt von Finanz, Wirtschaft und Politik, um den Fahrplan der Politik zu entwerfen. Nicht online verfügbar  

Teilnehmerliste des Bilderberger-Treffens Toronto 1996

Vom Vorsitzenden Lord Carrington bis zur holländischen Königin: Wer 1996 bei den Bilderbergern dabei war. Nicht online verfügbar  

"Der sich selbst besiegt ist der größte Krieger" Budda Gautama

Dies ist ein Aufsatz darüber, wie die innere Wirklichkeit über den äusseren Schein triumphiert, wie Bös' gegen Gut keine Chance hat – und darüber, dass aus geistiger Sicht der ‚Besiegte‘ in Wirklichkeit der Sieger ist. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Wenn es die Presse mit der Wahrheit nicht mehr allzu genau nimmt...

… dann sollten wir uns alle in acht nehmen. Denn die Ereignisse der letzten Monate legen den Schluß nahe, daß in der Schweiz versucht wird, durch das neu geschaffene ‚Antirassismus-Gesetz‘ gewisse Themen vollständig aus der öffentlichen Diskussion zu verbannen. Leider lassen sich auch viele Medien für diese Beschneidung der freien Meinungsäußerung benutzen – manche Journalisten nehmen für dieses Ziel gar Unwahrheiten in Kauf. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Jan van Helsing: "Die Totschweigephase ist vorbei"

In den letzten Wochen verursachten die Bücher „Geheimgesellschaften und ihre Macht im 20. Jahrhundert“ einiges Aufsehen. Sie seien judenfeindlich und gehörten deshalb verboten, postulierten jüdische Kreise in der Schweiz und in Deutschland. Über den geheimnisvollen Autor der beiden Werke, ‚Jan van Helsing‘ begannen bald wilde Gerüchte zu kursieren – er sei ein Neonazi, ein Psychopath obendrein und seine Motive von finsterstem Braun. Anders als die ‚esotera‘ geben wir uns nicht mit Vermutungen und pseudopsychologischen ‚Analysen‘ zufrieden, sondern befragten den umstrittenen Autor gleich selbst. Weiterlesen...

Ein Maulkorb für die Wahrheit

Die subtile, aber höchst intolerante Meinungsdiktatur der ‘Political Correctness’, die sich immer mehr zu einer totalen Umkehrung der Werte entwickelt. Nicht online verfügbar