Gesellschaft allgemein

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung aller in der ZeitenSchrift publizierten Artikel, welche das Thema Gesellschaft allgemein beinhalten.

Geben und Nehmen

Bist du ein Mensch, der zur Überschwemmung neigt? Bist du jemand, der am Zapfhahn im Selbstbedienungsrestaurant das Glas randvoll macht? Am kalten Buffet dreimal soviel auf den Teller lädt, wie er essen kann? In der Schlange drängelt? Immer versucht, einen kleinen, lieber aber einen großen Rabatt rauszuschlagen? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß du eine Person bist, der zur Überschwemmung neigt. Weiterlesen...

Schwein oder nicht Schwein - das ist hier die Frage!

Den Sinn vieler EU-Subventionen können wir Normalbürger nicht nachvollziehen – vor allem in der Agrarpolitik. Manche allerdings wissen das zu schätzen. Aus diesem Grund schrieb der in Hampshire lebende Brite Nigel Johnson-Hill am 16. Mai 2007 einen nicht ganz ernst gemeinten Brief an den damaligen britischen Landwirtschafts- und heutigen Außenminister David Miliband. Weiterlesen...

Sinn statt Sucht: Wie Schule wieder begeistern kann!

Nach einem lichtvollen Nahtoderlebnis begann der Realschullehrer Fritz Jordi nach dem Sinn des Lebens zu forschen. Seine Erkenntnisse führten ihn zu einer neuen Art des Unterrichtens: Er begann, in den Schülern Neugierde, Vertrauen und Liebe zum Leben zu wecken und sie zu einem neuen Verantwortungsbewußtsein zu führen. Ganz nebenbei erwies sich dies auch noch als wirksamste Sucht- und Gewaltprävention. Weiterlesen...

Krebs durch Bügel-BH's

und andere Modesünden, die uns ans Lebendige gehen. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Von der Krankenindustrie zum Gesundheitswesen

Martin Frischknecht, der Erfinder der Quick-Zap-Technologie, die wir in der ZeitenSchrift 54 vorstellten, hat noch größeres vor: Einen Sitz im Schweizer Parlament zu erringen mit dem Ziel, der Naturheilkunde auf allen Ebenen zum Durchbruch zu verhelfen. Hier präsentiert er einige seiner Ideen, an deren Verwirklichung er als Nationalrat arbeiten will. Ausländische Nachahmer bzw. Mitmacher sind ihm hochwillkommen. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Kindertagesstätten: Die Enteignung der Familie

Kinder sind Staatseigentum! Was wie eine sozialistische Parole klingt, hat sich längst in vielen bürgerlichen Politikerköpfen eingenistet. Also baut man Kindertagesstätten, wo die Kleinen statt Bindung Bildung erhalten - ab dem Alter von sechs Monaten! Und dies, obwohl jene Länder, die schon vor Jahrzehnten ihre Kleinstkinder in Krippen steckten, erkannt haben, dass nichts das kleine Kind so kaputt macht wie die Entfremdung von der Mutter. Weiterlesen...

"Big Brother" als Vater

Den meisten Familien geht es bestens. Den "verborgenen Drahtziehern" sind funktionierende Familien jedoch ein Dorn im Auge, denn sie könnten ihre Kinder zu freien, selber denkenden Menschen erziehen. Weiterlesen...

100 Fragen, die die Menschheit bewegen, Teil 2

In seiner Juli-Ausgabe 2006 startete das P.M.-Magazin mit folgenden Worten eine "Wissens-Aktion": "Eine internationale Organisation mit Hauptsitz in Berlin tut nichts anderes als Fragen zu sammeln. 'Dropping Knowledge' sagt: Die Menschheit muß alles infrage stellen, wenn sie künftig in einer besseren Welt leben will. P.M. hat aus Tausenden Fragen aus aller Welt 100 ausgewählt." Lesen Sie hier unsere Antworten 51 bis 100 auf die Fragen, welche das deutsche P.M.-Magazin istellte (Teil 1 finden Sie in der ZeitenSchrift-Ausgabe 52). Artikel-Auszug nicht online verfügbar

100 Fragen, die die Menschheit bewegen

In seiner Juli-Ausgabe startete das P.M.-Magazin mit folgenden Worten eine "Wissens-Aktion": "Eine internationale Organisation mit Hauptsitz in Berlin tut nichts anderes als Fragen zu sammeln. 'Dropping Knowledge' sagt: Die Menschheit muß alles infrage stellen, wenn sie künftig in einer besseren Welt leben will. P.M. hat aus Tausenden Fragen aus aller Welt 100 ausgewählt." P.M. gab auf einige wenige Antworten, und forderte seine Leser auf: "Stellen auch Sie Fragen - und suchen Sie Antworten auf die großen Fragen der Menschheit." Ursula Seiler ist dreist genug, auf die ersten Fragen hier Antworten zu geben. Weiterlesen...

Der Kampf um das Schwarze Gold

Eigentlich müsste man Erdöl das 'rote' Gold nennen - soviel Blut klebt an ihm. Was den Wohlstand der industrialisierten Welt vordergründig in ungeahnte Höhen führte, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als Geissel für die ganze Menschheit. Weiterlesen...