Politik allgemein

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung aller in der ZeitenSchrift publizierten Artikel, welche das Thema Politik allgemein beinhalten.

Wie man eine Plandemie inszeniert ...

… und es schafft, bei nur 83 Erkrankten weltweit außerhalb Chinas einen „Globalen Gesundheitsnotstand auszurufen“; eine Pandemie-Warnung herauszugeben, nachdem weltweit maximal sieben Menschen daran gestorben sind, und zwei Börsencrashs zu verursachen, welche die Superreichen noch viel superreicher machen. Und wie es kommt, dass eine Pharmafirma den passenden Impfstoff einen Monat, nachdem sie den Auftrag dazu erhielt, bereits am Menschen testen kann. – Es klingt wie ein Märchen, wäre es nicht bittere Realität. Weiterlesen...

Die grosse Umverteilung

Die Lockdowns dienten nicht dazu, Leben zu retten, das hat der vorangehende Artikel über die Chronologie der „Pandemie“ gezeigt. Wozu sie aber ganz sicher dienten? Zur Umverteilung von Volksvermögen in die Taschen der herrschenden Milliardäre und Hochfinanz! So ist zwischen März 2020 und Juli 2021 allein das Vermögen von 713 US-Milliardären um 1'800 Milliarden Dollar gestiegen, was einem Covid-19-bedingten Zuwachs von fast 60 Prozent entspricht! Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Faktencheck: Wie verrückt sind Verschwörungstheoretiker?

Weltweit spaltet sich die Menschheit in zwei verfeindete Lager auf: Jenes, das Corona als potenziell tödliche Seuche fürchtet, und jenes, das darin vor allem ein Instrument sieht, um die Bürgerrechte dauerhaft zu beschränken, jedoch die Gefährlichkeit des Virus negiert. Ersteres bezeichnet Letzteres als „verrückt gewordene Verschwörungstheoretiker“, während Letzteres verzweifelt angesichts der vielen schlafenden Schafe, die willig und ohne einmal zu blöken dem Henker aller Freiheit entgegentrotten. Wo liegt die Wahrheit? Weiterlesen...

Finanzkollaps: Worum es jetzt wirklich geht

Die Pandemie ist nicht das wirkliche Problem. Sie ist nur Mittel zum Zweck. Wozu, erfahren Sie hier. Denn wie immer muss man die Frage stellen, wer letztlich ein Interesse an solchen Zuständen hat und davon profitiert. Gemäß einem gut informierten Finanzexperten ist das, was wir zurzeit erleben, vor allem eines: Nämlich ein gigantischer Verzweiflungsakt. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Demokratie: "Machtkonzentration braucht ein Gegengewicht"

Bundesrat Ulrich „Ueli“ Maurer gehört zur siebenköpfigen Landesregierung der Schweiz. Am „Geburtstag“ des Schweizerischen Bundesstaates (1848), dem 12. September 2021 – wenige Tage, nachdem auch in der Schweiz die Zertifikatspflicht eingeführt wurde und man damit 2,5 Millionen Ungeimpfte zu Menschen zweiter Klasse degradierte –, hielt der Finanzminister auf einem Bauernhof eine denkwürdige Rede. Maurer ruft nämlich das Schweizer Volk auf, für die Grundwerte seiner Demokratie zu kämpfen und der Selbstherrlichkeit in der Politik die Stirn zu bieten. Lesen Sie hier Ausschnitte aus seinem Appell, den er an Vertreter seiner Partei richtete. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Desinformation: Nur wahres Wissen macht uns frei

Noch nie war Information so leicht zu haben – und noch nie waren die Menschen so verwirrt. Dahinter steckt auch die Absicht, uns klein und manipulierbar zu halten. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Trump vs Biden: Die gestohlene Wahl

Eine Flut von Indizien und Zeugenaussagen weist auf den größten Wahlbetrug in der Geschichte der USA hin. Trotzdem stellen die Massenmedien Donald Trump als schlechten Verlierer hin. Auf der Strecke bleiben die Demokratie – und bald wohl auch weitere Bürgerrechte. Weiterlesen...

The Great Reset: Die Welt nach Corona

Corona hat geschafft, was vorher schon lange keiner Krise mehr gelungen ist: Wir bewegen uns mit Siebenmeilenstiefeln auf eine neu geordnete Welt zu. Wenn es nach den Plänen einiger weniger geht, wird unsere Zukunft digitalisiert, genmanipuliert und durch künstliche Intelligenz gesteuert sein. Man nennt es „The Great Reset“. Weiterlesen...

Corona: Lockdown war ohne ausreichende rechtliche Grundlagen

Die Pandemie-Maßnahmen der Regierungen orientierten sich nicht am Grundsatz der Verhältnismäßigkeit, kritisiert ein Verfassungsrechtler. Der zu zahlende Preis übersteige den Nutzen bei Weitem. Und ein hochrangiger Beamter behauptet, das nationale Krisenmanagement diene vor allem dem Schutz der politischen Glaubwürdigkeit. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Corona: Wie man mit Zahlen jongliert

Die Angst vor einer zweiten Coronawelle hält die Welt noch immer in Atem. Obwohl es kaum noch Tote und nur wenige Krankenhausfälle gibt, steigen die „Fallzahlen“ angeblich stetig und liefern somit ein Argument, um die vielen Zwangsmaßnahmen beizubehalten oder gar zu verschärfen. Bloß sind die Zahlen absolut bedeutungslos – lesen Sie hier, warum das so ist. Weiterlesen...