Meere

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung aller in der ZeitenSchrift publizierten Artikel, welche das Thema Meere beinhalten.

Trinkwasser: Der Wasser-Notstand

Obwohl man uns weismacht, das Leitungswasser sei sauber, nehmen wir jeden Tag einen Cocktail aus Chemikalien, Hormonen, Medikamenten, Schwermetallen und Mikroplastik zu uns. Mineralwasser ist aber auch keine Lösung. Weiterlesen...

Der Ozean braucht uns – und wir ihn!

Müsste man ein einziges Wort wählen, um die Meere und Ozeane zu beschreiben, vielleicht wäre „unendlich“ das richtige. Unendliche Weite, unendliche Tiefe, unendlicher Reichtum, unendliche Freiheit, unendliche Fülle, unendliche Schönheit. Ja, aber auch: unendliche Vermüllung, unendliche Ausbeutung, unendliche Gier, unendliche Dummheit und – unendlich krank. Lesen Sie hier, wie es heute um die Ozeane steht und wie wir dafür sorgen, dass der Reichtum der Meere nie zur Neige geht. Weiterlesen...

Müllhalde Meer

Die unermessliche Weite und Tiefe der Ozeane verleitet den Menschen dazu, sich großzügig des Prinzips „Aus den Augen, aus dem Sinn“ zu bedienen. Alles, was uns im Weg ist, uns zu teuer zu entsorgen scheint oder wir schlicht nicht wissen, wohin damit, lassen wir in den blauen Fluten verschwinden, in der Hoffnung, dass wir die Sache damit los seien. Das dem nicht so ist, sollte eigentlich jedem klar sein! Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Hoffnung für die Meere

Immer mehr Menschen machen sich Gedanken darüber, wie wir das viele Plastik wieder aus den Gewässern herausbringen. Wir stellen einige der vielversprechendsten Projekte vor und wollen damit Hoffnung auf eine saubere Zukunft wecken. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Unter den Autobahnen liegen die Strände der Welt

„Davon gibt es so viel wie Sand am Meer“, sagen wir und meinen damit, dass es von etwas unendlich viel gibt. Denn dass der Sand auf diesem Planeten je zur Neige gehen könnte, glauben wir nicht. Aber da täuschen wir uns gewaltig. Weiterlesen...

Von klingenden Quallen und singenden Walen

Wasser und Musik haben eine viel engere Verbindung, als wir ahnen. Lesen Sie hier, weshalb Quallen musikalisch sind und was die singenden Wale für die Erde tun. Weiterlesen...

Anton Styger: Das Meer von einer Ölpest heilen

Während derzeit die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko die Gemüter der Völker bewegt, erzählt der hellsichtige Anton Styger hier, wie er im Jahre 2003 der geschundenen Nordküste Spaniens half, wieder heil zu werden – allein mit geistigen Mitteln! Weiterlesen...

Mehr eins mit dem Meer sein…

...sollte uns gar nicht so schwer fallen; besteht doch unser Körper zu zwei Dritteln aus Salz- bzw. "Meerwasser"! In diesem Jahr, das von der UNO zum „Jahr des Delphins“ ausgerufen worden ist, lohnt es sich, eine Reise anzutreten in den größten Raum unseres Planeten, der noch unerforschter ist als der Mond - und den der Mensch zu einer ebenso leblosen Wüste zu machen droht, beginnt er nicht endlich, seine tiefinnere Verwandtschaft mit dem Meer zu erkennen. Ohne Meer kein Mensch! Weiterlesen...

Meerjungfrauen sind kein Mythos!

Sie pflegen die Lebewesen des Wassers, die verschiedenartigsten Tiere und die zahlreichen Wasserpflanzen. So, wie die Gnomen für das Wachstum und die Entwicklung der Lebewesen auf und in der Erde besorgt sind, so fördern die Nixen die Entfaltung der Wesen im Wasser. Weiterlesen...

Ist das Meer bald wüst und leer?

Die Ozeane halten dem Raubbau nicht mehr Stand. Heute raubt der Mensch jedes Jahr 150 Millionen Tonnen Fisch aus dem Meer. Das ist das Achtfache, was er zu Beginn der industriellen Fischerei im Jahre 1950 fing. Ganze Meeresabschnitte sind schon leergefischt – beispielsweise die Atlantikküste vor Nordkanada. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen