Deutschland

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung aller in der ZeitenSchrift publizierten Artikel, welche das Thema Deutschland beinhalten.

Migration: Ein Pakt des Bösen?

Im Dezember 2018 unterschrieben die meisten UN-Mitgliedstaaten einen Pakt, durch den Migration zu einem Menschenrecht werden soll. Gleichzeitig unternehmen die Regierungen alles, um die negativen Folgen der Migration schönzureden, wobei ihnen jedes Mittel – auch Manipulation und Lüge – recht ist. Weiterlesen...

Anis Amri war kein Einzeltäter

Beim Attentat auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz im Dezember 2016 handelte es sich nicht um eine „Pannenserie“ der Behörden, sondern um einen geplanten IS-Terroranschlag. Die amtlichen Organe wussten bestens Bescheid, doch höhere Geheimdienstinteressen hinderten sie daran, Anis Amri rechtzeitig aus dem Verkehr zu ziehen. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Mounk'sches Experiment: Der Plan zur Völkervermischung

Migration ist nicht einfach eine zufällige Plage, die Europa gerade jetzt heimsucht. Vielmehr haben mächtige Kreise – von Soros übers WEF bis hin zur Weltbank – ein handfestes Interesse an der Destabilisierung Europas. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Der Hooton-Plan: Deutschland auslöschen?

Während des Zweiten Weltkriegs entwickelten amerikanische Strategen verschiedene Pläne zur Vernichtung des deutschen Volkes. Kann es sein, dass Teile davon noch immer umgesetzt werden? Weiterlesen...

Islamisierung: Droht dem Abendland der Untergang?

Es wird immer offensichtlicher: Der Wunschtraum einer friedlichen Multikultur hat versagt. Nun droht der Verlust abendländischer Grundwerte – nicht durch Zufall, sondern mit voller Absicht. Dennoch können wir jene Kräfte, die das Christentum und den Islam gegeneinander ausspielen wollen, noch immer aufhalten. Weiterlesen...

Masseneinwanderung und die Lügenpresse

Durch eine überbordende Ausländerkriminalität drohen ganze Städte unkontrollierbar zu werden. Die Voraussetzung dafür schufen nicht zuletzt die Massenmedien, weil sie Flüchtlingsströme mit falschen Versprechungen nach Deutschland lockten. Weiterlesen...

Flüchtlingswelle: Die geplante Invasion

Weit über eine Million Menschen aus Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten sind im letzten Jahr nach Europa geflüchtet. Ein Ende ist nicht abzusehen – außer vielleicht das Ende des christlichen Abendlandes. Denn was Pessimisten fürchten, ist nicht aus der Luft gegriffen: George Soros & Co. bauten über zehn Jahre lang ein System auf, das Europa kulturell und wirtschaftlich in die Knie zwingen soll. Weiterlesen...

Erster Weltkrieg: Das Ende der 'Guten alten Zeit'!

Mit Anbruch des Ersten Weltkrieges fand eine kolossale Zeitenwende statt. Kaum mehr jemand kann sich vorstellen, wie die Welt bis zum Sommer 1914 aussah und welch verheißungsvoller Zukunft damals ein jähes, furchtbares Ende bereitet wurde. Deshalb bringen wir hier Passagen von Stefan Zweigs bewegender Lebensrückschau "Die Welt von Gestern" die in seinem Todesjahr 1942 erschien. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Der Große Krieg

In diesen Tagen vor Hundert Jahren (Juli 1914) brach der Erste Weltkrieg aus. Frohgemut zogen die Soldaten in einen "kurzen" Krieg, um dann zu Millionen in den Schützengräbern dahingemetzelt zu werden. Der Erste Weltkrieg war jedoch mehr als die größte und opferreichste Schlacht, die die Welt bis dahin gesehen hatte. Folgen Sie uns in unserem Report auf der Spurensuche nach den wirklichen Ursachen und Gründen für den Ersten Weltkrieg; lesen Sie, wer am meisten von ihm profitiert und wer am meisten durch ihn verloren hat. Weiterlesen...

Heile Schweiz, taumelndes Europa

Im Jahre 1917 wurde Stefan Zweig vom Direktor des Zürcher Stadttheaters eingeladen, der Uraufführung seines Stückes "Jeremias" in Zürich beizuwohnen. Lesen Sie hier, wie er diese Reise von Österreich ins 'gelobte', vom Krieg verschonte Land der Freiheit erlebte (aus seinem Buch "Die Welt von Gestern"). Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen