Politik • Medien

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung aller in der ZeitenSchrift publizierten Artikel, welche das Thema Politik • Medien beinhalten.

Rupert Murdoch: Herr über das Denken der Massen

Die erstaunliche Geschichte von einem, der fast aus dem Nichts ein Weltimperium der Medien aufbaute. Und der Versuch der Beantwortung jener Frage, die eigenartigerweise niemand je stellt: Wer machte es ihm möglich? Weiterlesen...

Wie der Kultur-Marxismus den Kapitalismus unterwanderte

Was heute unter dem Begriff ‘Political Correctness’ als besonders wertneutral und tolerant verkauft wird, ist in Wahrheit eine radikale marxistische Ideologie. Weiterlesen...

Bewußtseins-Manipulation im Golfkrieg

Amerikanische Truppen haben im Golfkrieg PSI-Waffen gegen den Irak eingesetzt. Doch davon will die US-Regierung nichts wissen. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Neue Weltordnung: Welchen Kurs nimmt die Zukunft?

Die Baumeister der Zukunft werkeln an der "Globalisierung" der Erde. Ziel: Die "Neue Weltordnung" mit einer zentralisierten Weltregierung. Gleichzeitig verkünden esoterische Kreise das Herannahen eines "Goldenen Zeitalters des Glaubens". Was wird nun Wirklichkeit? Und sind sich die beiden Entwürfen wirklich spinnefeind? Weiterlesen...

"Wir sind nur Werkzeuge und Marionetten der Reichen"

Spätestens seit dem Sturz von Richard Nixon durch zwei Journalisten haben die Massenmedien eine führende Rolle in der Lenkung von Politikern und Völkern übernommen. Vom Berichterstatter sind sie zum Ereignismacher geworden. Die Medien, die großen Manipulierer von heute, sind selbst jedoch auch nur Manipuliermasse in den Händen jener, welche die Kapitalmacht besitzen. Weiterlesen...

Links ticken die Medien

Eine Übersicht über die statistisch belegte Linkslastigkeit der Medienmacher. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Jimmy Carter - ‘impotent’ und ‘verrückt’

Carter war ein Präsident, der seinem Land Prosperität und Frieden bescherte. Dennoch stellten ihn die Medien als den größten Versager in der amerikanischen Geschichte dar. Weiterlesen...

"Reagan ist das nächste Ziel"

30. März 1981: Ein verwirrter Amerikaner namens John W. Hinckley jr. schießt auf Ronald Reagan. Erstaunlich, wie die Massenmedien die Wahnsinnstat ‚vorausahnten‘. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Darf’s ein bißchen Krieg sein?

Weshalb zettelt man einen Krieg an? Um neue Technologien zu testen. Und um für ein wenig ‚Action im Laden‘ zu sorgen. Denn Kriege sind gut fürs Geschäft – das mit den Waffen und das mit den Meinungen. Weiterlesen...

Printmedien: Das eigene Grab geschaufelt?

Möglicherweise haben die Printmedien ihre Macht als Manipulierer der Massen zu lange mißbraucht. Der Leser merkt‘s – und ist immer geneigter, auf sie zu verzichten. Weiterlesen...