Ausgabe Nr. 27

Jahr: 2000, Quartal: 3

Ausgabe Nr. 27

Jahr: 2000, Quartal: 3
  • Ein Blick ins Reich der Naturgeister – und wie man zusammen mit ihnen die Erde heilt
  • Die Sieben Strahlen der Schöpfung
  • Die sieben Geheimnisse glücklicher Ehen
  • Die Siebenjahres-Phasen des menschlichen Lebens
  • Warum Elektronen beseelte, intelligente Lichtträger sind
  • Wie ein Mädchen den Mongolismus besiegt
  • u.v.m.
€ 4*
inkl. MwSt. ,
zzgl. Versand

Ausgabe kaufen

oder

und Ausgabe Nr. 27 geschenkt bekommen

Prostituierte in Talaren

Ob bei Mobilfunk, Gentechnologie, chemischer Industrie oder Atomkraft, Wissenschaftler lassen sich immer öfters kaufen, um der Industrie nach dem Mund zu reden. Nur gerade fünf Prozent aller wissenschaftlichen Arbeiten würden heute einer praktischen Überprüfung standhalten, urteilt Otmar Wassermann, Professor am Kieler Uni-Institut für Toxikologie. Der Akademiker geht mit seinem Berufsstand hart ins Gericht und spricht geradezu von einer Wissenschaftskriminalität, herbeigeführt durch Wirtschaftskriminalität. Weiterlesen...

R2-D2 - bitte kommen!

Dass die Natur von unzähligen Geistwesen bevölkert ist, kann das Bewusstsein eines geistigen Suchers durchaus verkraften, aber der Gedanke, dass sogar Maschinen wie ein Rasenmäher oder Computer seelenvolle Wesen sein sollen, ist dann doch starker Tobak. Dennoch ist es so. Und auch ganz logisch. Lesen Sie hier von Rasenmähern, Druckern und weiteren beseelten Wesen. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Die Erde heilen

Arbeiten Menschen bewusst mit den Devas aus dem Naturreich zusammen, können Reinigungsprozesse in Gang gesetzt werden, die an Wunder grenzen. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Das Königreich der Götter

Deva ist ein Sanskrit-Wort und bedeutet ‘der Strahlende’. So werden in Indien seit Jahrtausenden jene scheinenden Lichtwesen genannt, welche diesem Planeten dienen und über ihn wachen. Es sind Ehrfurchtgebietende Naturgötter, die auf Bergspitzen thronen, über dem Wasser schweben oder durch die Lüfte gleiten. Lesen Sie vom Dienst der mächtigen Naturwesen und wie diesen Planeten erschufen. Weiterlesen...

Im Reich von Zwerg und Elfe

Haben Sie schon einmal hinter den Schleier ins Zwergen- und Feenland geblickt? Hier sind die schönsten Geschichten von Menschen, denen dieser Blick vergönnt war und die zeigen, wie diese Wesen uns Menschen helfen können, wie sie heilen können und welchen Schabernack sie gerne treiben – aus purer Freude an ihrem Dasein! Weiterlesen...

Pflanzenträume

Wolfgang Weitzels einzigartige Fotografien von Pflanzen enthüllen deren Seele und damit das Spiegelbild unserer selbst. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Elektronen: Intelligente und beseelte Lichtträger

Dieser Artikel ist dem Elektron gewidmet, jenem kleinsten, alles durchdringenden Baustein des Universums, von dem die Wissenschaft sagt, er sei bloss ein Millionstel eines billionstel Meters gross. Elektronen sind Geschöpfe der Liebe, deren wahre Kraft die Menschheit noch längst nicht erkannt und ausgeschöpft hat. Sie besitzen Intelligenz, über die unser Bewusstsein gebieten kann. Weiterlesen...

Die Gene haben doch nicht das letzte Wort

Ein mongoloides Kind überwindet seine genetisch bedingte Behinderung, weil ihm dabei geholfen wurde, seine seelischen Konflikte zu lösen. Die daraus gewonnen Erkenntnisse könnten unser Verständnis von den Genen grundlegend verändern. Weiterlesen...

Von der Demokratie zur Genokratie?

Die Idee vom 'unwerten Leben', einst Eugenik genannt, bekommt Unterstützung von mächtiger Seite: Die Gentechnologen möchten künftig schon im Mutterbauch wertes von 'unwertem' Leben unterscheiden. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Die mystische Vereinigung

Über die Geschichte und das wahre Wesen der Sexualität, die Missverständnisse, die heute mit ihr verbunden sind – und warum sie auch ein Symbol für die höchsten Einweihungen darstellt. Weiterlesen...

Das siebenfältige Licht der Schöpfung

Aus dem Urquell des Universums strömen sieben Strahlen zu jedem Stern. Ihre Elektronen tragen die Qualitäten von Vater-Mutter-Gott. Es gibt nichts, was existiert, was nicht von ihnen durchdrungen wird - vom kleinsten Stein über den Menschen bis hin zum grössten Gott. Weiterlesen...

Von der Drei und Sieben in der Natur

Was das Walzer-Tanzen mit dem Kosmischen Akkord und das Galoppieren von Pferden mit dem Goldenen Schnitt verbindet. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Das Rad des Lebens

Schon den Alten war bekannt, daß sich das menschliche Leben in Sieben-Jahres-Perioden zergliedert. Innerhalb von sieben Jahren, weiß die Medizin mittlerweile, erneuern sich sämtliche Zellen des menschlichen Körpers. Sie sind also mit keiner Zelle der selbe Mensch, wie Sie es vor siebeneinhalb Jahren waren - nicht nur, was Ihr Transportmittel angeht. Weiterlesen...

Die Zeitenwende von der Sechs zur Sieben

Die sieben Strahlen sind die kosmischen Pinsel, mit denen Gott dem Menschengemälde die gewünschte Farbe verleiht. Sie sind die Dünger, die den Boden, so bereiten, dass die Schöpfung reichlich spriesst. Sie sind der Studienplan, der die unbewussten Menschenmassen höherzieht. Sie sind das Mittel, das die Geistige Hierarchie des Planeten und des Sonnensystems verwendet, um den göttlichen Plan im Himmel wie auf Erden zu verwirklichen. Das Fische-Zeitalter stand unter dem Einfluss des Sechsten Strahls; das eben angebrochene Wassermann-Zeitalter wird vorwiegend siebtstrahlig sein. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Eheglück: Einmal lebenslänglich, bitte!

Ist es nicht erstaunlich,wie viele Menschen sich Jahr für Jahr freiwillig lebenslänglich ‘in Ketten legen’ lassen, und dies auch noch als den ‘glücklichsten Tag ihres Lebens’ bezeichnen? Hollywood weiß nämlich schon, weshalb seine Filme immer mit der romantischen Abfahrt des Hochzeitspaares in die Flitterwochen enden. Denn kaum verheiratet, erwachen viele in einer Realität, die so gar nichts gemein hat mit ihren romantischen Träumen von ‘vor dem lebenslänglich’. Lesen Sie hier welche sieben Geheimnisse John Gottman nach jahrzehntelangen Untersuchungen des Ehealltags fand, die das vor dem Altar versprochene 'Lebenslänglich' zur Freude statt zum Frust werden lassen. Weiterlesen...

    Herzlichen Glückwunsch! Ich bin eine seit über 30 Jahren glücklich verheiratete Frau, und hoffe dies auch bis an mein Lebensende zu bleiben. Dieser Artikel zeigt: Es fängt im Kleinen an, bei jedem selbst, damit es auch im Grossen funktionieren kann.

    Inge W., D-München