Menschheitsgeschichte

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung aller in der ZeitenSchrift publizierten Artikel, welche das Thema Menschheitsgeschichte beinhalten.

Schalom, freies Amerika!

Nirgendwo auf der Welt leben so viele Juden wie in der USA: nämlich 5.8 Millionen - gegenüber 4.6 Millionen in Israel. Die meisten kamen beim "grossen Exodus" zwischen 1880 und 1920 ins neue, "gelobte Land" Amerika. Heute nehmen sie jene Stellung ein, die einst die WASPs (Weissen Angelsächsischen Protestanten) innehatten - nämlich diejenigen der Elite der Gesellschaft, welche die Träume, Wervorstellungen und Ziele des heutigen Amerikas prägt. Weiterlesen...

Geschichte der Genußmittel: Künstliche Paradiese im Jammertal

Eine kleine Geschichte dessen, was seit dem Mittelalter den menschlichen Gaumen kitzelt und das Hirn aufklärt oder berauscht. Weiterlesen...

Vom heiligen Patrick und den Rettern der Zivilisation

Die Geschichte von einem, der den Barbaren den Christus brachte und damit das Wissen der Antike vor dem Untergang bewahrte. Weiterlesen...

Griechenland: Wiege der westlichen Spiritualität

Griechenland hätte das ‘Tibet des Westens’ sein sollen. Unter den Ruinen der Zeit verbirgt sich die letzte Hochkultur, in der die Menschen beinahe Hand in Hand mit ihren Göttern gingen. Weiterlesen...

Die Mysterien von Eleusis

Manly P. Hall liefert uns den Schlüssel zum Verständnis der alten, berühmten ‘großen’ und ‘kleinen’ Eleusis-Mysterien. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Orakel: Als die Götter durch Menschenmund sprachen

Orakel haben eine lange und reiche Tradition im alten Griechenland. Kommen Sie mit auf eine Reise zum berühmtesten aller Orakel – nach Delphi! Weiterlesen...

Sokrates, die Wahrheit und der Tod

Sokrates wandelte in ganz Athen umher, um seinen Mitbürgern durch bohrende Fragen den ‚Weisheitszahn‘ zu ziehen. Lesen sie hier, wie es dazu kam, daß Athen, die Hochburg der Meinungsfreiheit in der Antike, Sokrates den Giftbecher trinken ließ. Weiterlesen...

Große Göttin: Die Mutter der Welt

Im frühen Altertum war Gott noch weiblich. Doch auch in jüngerer Zeit ließen die Menschen sich den Glauben an eine Muttergöttin nicht nehmen. Was verbirgt sich hinter diesem uralten Mythos? Weiterlesen...

Mutterreiche: Die vergessenen Herrscherinnen

Von Kamtschatka bis Peru, von den Irokesen bis zu den Kelten finden wir Kulturen, in denen die Frau regierte und richtete, erbte und focht. Nur in den letzten zweitausend Jahren galt das Weib als bedingungslose Untertanin des Mannes. In jeder Hochkultur indes durfte die Frau sich selbst sein: Frei, stark und weise. Weiterlesen...

Im KZ gestorben und wieder in der Welt...

Diese einerseits logische und dennoch überraschende Erkenntnis verdanken wir einem chassidischen Rabbiner: Yonassan Gershom, der mit über 250 Menschen sprach, die in Träumen und Visionen immer wieder ihr schreckliches Ende als Opfer des Holocaust erlebten. Weiterlesen...