Gesellschaft allgemein

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung aller in der ZeitenSchrift publizierten Artikel, welche das Thema Gesellschaft allgemein beinhalten.

Diktatur der Dummen: Wenn die Masse verblödet...

... überlässt sie die Demokratie Demagogen und Diktatoren. Wollen wir künftig nicht Marionetten sein, müssen wir aufwachen und uns an die Arbeit machen: Wissen, wagen und uns wehren. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Wertewandel: Endstation Absturz?

Wer sich hauptsächlich als Konsument benimmt, läuft Gefahr, unfruchtbar zu werden. Schon kleine Kinder bekommen Krankheiten, deren Wurzel die unstillbare Begierde ist, welche die Werbung in ihr Unterbewusstsein träufelt. Ändert sich die westliche Gesellschaft nicht bald und orientiert sich auf den wahren Lebenssinn, ist sie auf Untergang programmiert – so das Fazit des russischen Energiefeldforschers S.N. Lazarev. Weiterlesen...

Mann und Frau – ein Auslaufmodell?

Ohne Wissen der Menschen lässt die globale Elite weltweit eine Ideologie verbreiten, die der Gentechnik an Gefährlichkeit kaum nachsteht. Beim „Gender Mainstreaming“ geht es nicht – wie behauptet – um die Gleichstellung der Frau, sondern um das Gegenteil: die Auflösung der Geschlechter! Weiterlesen...

Wenn Kinder sich selber gebären

Das „Schwellenerlebnis“ Geburt ist die natürlichste Sache der Welt. Doch statt diesen wunderbaren Übergang in eine neue physische Verkörperung sanft getragen machen zu dürfen, werden Babys heutzutage meist grob ins grelle Licht eines sterilen Gebärsaals hinausgezerrt. Dieses geradezu brutale Vorgehen, das die essenziellen Mutter-Kind-Bindungsprozesse stört, beeinträchtigt die geistige Entwicklung der gesamten Gesellschaft. Weiterlesen...

Erster Weltkrieg: Das Ende der 'Guten alten Zeit'!

Mit Anbruch des Ersten Weltkrieges fand eine kolossale Zeitenwende statt. Kaum mehr jemand kann sich vorstellen, wie die Welt bis zum Sommer 1914 aussah und welch verheißungsvoller Zukunft damals ein jähes, furchtbares Ende bereitet wurde. Deshalb bringen wir hier Passagen von Stefan Zweigs bewegender Lebensrückschau "Die Welt von Gestern" die in seinem Todesjahr 1942 erschien. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Der Große Krieg

In diesen Tagen vor Hundert Jahren (Juli 1914) brach der Erste Weltkrieg aus. Frohgemut zogen die Soldaten in einen "kurzen" Krieg, um dann zu Millionen in den Schützengräbern dahingemetzelt zu werden. Der Erste Weltkrieg war jedoch mehr als die größte und opferreichste Schlacht, die die Welt bis dahin gesehen hatte. Folgen Sie uns in unserem Report auf der Spurensuche nach den wirklichen Ursachen und Gründen für den Ersten Weltkrieg; lesen Sie, wer am meisten von ihm profitiert und wer am meisten durch ihn verloren hat. Weiterlesen...

Heile Schweiz, taumelndes Europa

Im Jahre 1917 wurde Stefan Zweig vom Direktor des Zürcher Stadttheaters eingeladen, der Uraufführung seines Stückes "Jeremias" in Zürich beizuwohnen. Lesen Sie hier, wie er diese Reise von Österreich ins 'gelobte', vom Krieg verschonte Land der Freiheit erlebte (aus seinem Buch "Die Welt von Gestern"). Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Wem gehört eigentlich das 'World Wide Web'?

Eine berechtigte Frage, wenn wir uns bewusst machen, wie stark die meisten Menschen durch das Internet beeinflusst werden. Ist es tatsächlich noch ein Hort der Unabhängigkeit, wo Informationen frei fließen dürfen? Oder ist es längst so monopolisiert wie der Rest der Welt? Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Facebook is watching you!

Wollen wir tatsächlich dauerüberwachte Bürger eines elektronischen Welt-Staates namens Facebook werden? Wenn nicht, ist der Ausstieg aus der Social-Network-Droge der einzige verbleibende Weg! Weiterlesen...

Kaufsucht: Leere Herzen - volle Schränke?

Shopping ist das neue Hobby. Ist es nur ein harmloses Freizeitvergnügen oder vielleicht auch Ausdruck einer Gesellschaft, die sich gründlich verrannt hat? Weiterlesen...