Ausgabe Nr. 94

Jahr: 2018, Quartal: 3

Ausgabe Nr. 94

Jahr: 2018, Quartal: 3
  • Die Kammer der Wahrheit unter dem Wüstensand
  • Krebs: Eine Rettungsaktion des Körpers
  • Mobilfunk: "5 G" macht die Erde zu einem Mikrowellenofen
  • Internet der Dinge: Überwachung total
  • Digitale Bildung macht Schüler dümmer
  • Schlanker und vitaler mit mehr Fett!
  • Naturgeister erklären die Sommerkräuter
  • Alles über Bitcoins – und wohin Europa wirklich steuert
  • u.v.m.
€ 8.75
inkl. MwSt. ,
zzgl. Versand

Ausgabe kaufen

oder

5G-Mobilfunk: Globaler Mikrowellenherd ohne entrinnen

Mikrowellen-Sendeantennen alle zweihundert Meter und Zehntausende von Satelliten sollen jeden Quadratzentimeter Erdoberfläche ab 2020 mit einer völlig neuen Art der Mobilfunkstrahlung überziehen. Ärzte und Wissenschaftler schlagen Alarm: Es wird Siechtum für alles Leben auf dem Planeten bedeuten. Weiterlesen...

Internet der Dinge: Vernetzt, verstrahlt und krank

Smarte Geräte sollen uns in die totale Überwachung und Abhängigkeit locken. Die Gesundheit – gerade von Kindern – ist akut gefährdet, denn „Mobilfunk ist langfristig gesehen so gefährlich wie die Radioaktivität“, warnt ein deutscher Professor. Weiterlesen...

Mobilfunklobby vor Gericht

In den USA ist der größte Schadensersatzprozess der Geschichte anhängig – und die Welt wird nicht darüber informiert. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Digitale Bildung: Lost in Space

Die neue Heilsbringerin heißt „digitale Bildung“. Sie soll Schülern das Lernen erleichtern und sie intelligenter machen, doch das Gegenteil ist der Fall. Wird sie trotzdem so massiv gefördert, weil die Computerisierung von uns Menschen ein wichtiger Schritt hin zur Weltdiktatur ist? Weiterlesen...

Krebs – Ein Rettungsprogramm unseres Körpers

Die moderne Medizin hat darin versagt, den Prozess der Krebsentstehung richtig zu verstehen. Laut dem japanischen Immunologen Dr. Toru Abo ist Krebs keine genetisch bedingte Fehlfunktion des Körpers, sondern lediglich dessen Versuch, unter erschwerten Bedingungen zu überleben. Wenn es gelingt, diese Bedingungen zu entfernen, ist eine spontane Rückbildung von Krebs möglich. Weiterlesen...

Mit MCT-Fetten zu einem neuen Körpergefühl

Durch die heutige kohlenhydratreiche westliche Ernährungsweise sind wir zu Zucker-Verbrennern statt Fett-Verbrennern geworden. Unschöner Nebeneffekt: Eine Menge Leute plagen sich mit Gewichtsproblemen oder Zivilisationskrankheiten herum. Die ketogene Ernährung, kombiniert mit gesunden MCT-Fetten, kann Abhilfe schaffen. Weiterlesen...

Vereinigte Staaten von Europa: Diktat statt Völkerverständigung

Sie sind ein so konkretes Thema wie noch nie: die Vereinigten Staaten von Europa. Doch dabei geht es nicht um Völkerverständigung, sondern um diktatorische Großmachtpläne, wie ein Blick in Archive und die Geschichte zeigt. Weiterlesen...

Bitcoin: Vorbereitung für die Bargeld-Abschaffung

Binnen kurzer Zeit erlangte eine rein elektronische Kryptowährung, zu der es keine Münzen oder Scheine gibt, große Bekanntheit. Der „Wert“ des Bitcoin explodierte, sackte dann wieder ab und alle rätseln, wie es weitergeht. Doch immer mehr Indizien sprechen dafür, dass Bitcoin & Co. die Abschaffung des Bargelds vorbereiten sollen. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Die Heilkraft der Gartenkräuter

Kräuter und Gewürze geben vielen Speisen ihren besonderen Pfiff. Doch damit Gewürze ihren herrlichen Duft verströmen, ihre spezifischen Heilkräfte entwickeln und die jeweiligen Geschmacksrichtungen hervorbringen können, braucht es die Zusammenarbeit und Hingabe vieler feinstofflicher Naturgeistwesen. Wären wir Menschen uns dessen bewusst, würden wir der Natur mit mehr Respekt begegnen. Lesen Sie, was die Elementalgeistwesen, die einige beliebte Gewürze und Küchenkräuter beseelen, uns zu sagen haben – was ihre Aufgaben sind, wie die ätherischen Öle in den Pflanzen gebildet werden und was wir Menschen tun können, um diese liebenswürdigen Wesen zu unterstützen. Weiterlesen...

Ein „Geschenk der Götter“ unter dem Wüstensand?

Seit 40'000 Jahren wartet eine Kammer tief unter der ägyptischen Sphinx auf ihre Entdeckung durch die Menschheit. Ein virtueller Tunnel verbindet sie mit jener Anlage unter der Sphinx in den rumänischen Bucegi-Bergen, die wir im letzten Heft vorstellten und deren Alter um die 55'000 Jahre beträgt. Ein Team aus rumänischen und amerikanischen Geheimdienstlern entdeckte in Ägypten unter anderem eine Zeitreisemaschine und Hunderte von Tafeln mit den Aufzeichnungen des Geschehens auf Erden und im Universum. Weiterlesen...

Duftende Heilsbringer für unsere Kinder

Ätherische Öle riechen nicht nur wunderbar, sondern unterstützen sämtliche Körpersysteme und fördern damit die gesunde körperliche, emotionale und geistige Entwicklung gerade auch von Kindern. Einige dieser mächtigen Helfer der Natur sind ein natürliches Antibiotikum und Desinfektionsmittel, andere können dazu beitragen, Ängste aufzulösen, Allergien zu besiegen und sogar Süchte zu überwinden. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

In neun Schritten hundert werden

Hätten die Alchemisten von einst, als sie nach dem Stein der Weisen, der ewiges Leben verleihen sollte, suchten, doch nur bei den Menschen in den sogenannten Blauen Zonen nachgefragt, die hundert oder mehr Jahre alt werden. Diese hätten ihnen zweifellos den einen oder anderen Tipp geben können, wie man dem Tod noch eine ganze Weile ein Schnippchen schlägt! Weiterlesen...

    Liebe Ursula Seiler, lieber Benjamin Seiler, liebes Team der ZeitenSchrift, vielen herzlichen Dank für den jahrelangen unvergleichlichen Dienst an dem, was für uns alle hier auf Erden so wichtig ist. An dem sich Informieren dürfen, dem Hinzulernen aber auch sich am längst Vergessenen wieder erinnern können. Diese Zeitschrift müßte in allen Schulen als "freiwillige Pflichtlektüre" angeboten werden, und nicht nur dort! Leider sind wir meistens alle mit so vielen Dingen beschäftigt, die nicht wirklich wichtig sind oder uns unbedingt "weiter bringen". Die wirklich wichtigen Dinge sind oft davon überdeckt. Also weiterhin viel Kraft und Liebe für Euch alle. Herzlichst

    Birgit R.
    Leserbrief #229 zu ZeitenSchrift Nr. 94

    Mit Interesse habe ich Ihren Artikel über 5G gelesen. Dafür DANKE ich Ihnen herzlich. Ich werde meinen Bekanntenkreis darauf aufmerksam machen. Auch möchte ich Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Mitarbeitern herzlich DANKE sagen für Ihre ZeitenSchrift, die mich seit vielen Jahren begleitet. Alles Liebe und freundliche Grüsse

    Manuela S.