Wissenschaft

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung aller in der ZeitenSchrift publizierten Artikel, welche das Thema Wissenschaft beinhalten.

HAARP: Das Wetter als Waffe

Das Wetter ist auch nicht mehr, was es einmal war. Die Aufrichtung der Erdachse und das Heranziehen der Erde zur Sonne sind schuld an einigen Wetteranomalien der vergangenen Jahre. Hinzu kommt, daß der Mensch seit Jahrzehnten versucht, dem Wettergott ins Handwerk zu pfuschen – sei es, um damit Geld zu machen oder Macht über potentielle Feinde zu gewinnen. Was er damit in der Atmosphäre anrichtet, weiß nur der Wind… Weiterlesen...

Nada Brahma: Der Mensch ist Klang

Unser Wesen offenbart sich durch die Stimme. Man hört ihr sofort an, wenn wir verstimmt sind. Die richtigen Töne halten uns im seelischen Gleichgewicht, denn unser Körper gleicht einem kosmischen Musikinstrument. Weiterlesen...

System37: Immer in "Stimmung" sein!

Unser Wesen drückt sich, wie wir im vorangegangenen Artikel erkannt haben, im Klang der Stimme aus. Obwohl sie in ihrer individuellen Ausprägung einzigartig ist, weist jeder Mensch einen Grundton gemäß den zwölf Halbtönen einer Oktave auf. Wer seinen individuellen Grundton bestimmen läßt, kann sich mit einer entsprechenden CD jederzeit selbst „stimmen“. Weiterlesen...

Der Urzeit-Code

Vor zwanzig Jahren gelang Forschern beim Pharmariesen Ciba (Novartis) Unglaubliches: Kräftigere Pflanzen, höhere Erträge, größere Fische – und das alles nur dank einem Elektrofeld. Zudem entwickelten sich vor den Augen der staunenden Forscher plötzlich längst ausgestorbene Urzeitformen. Weiterlesen...

Wälder aus dem Genlabor

Damit schaffen sie eine nicht abschätzbare Gefahr für die Umwelt. Bislang haben gentechnisch veränderte Pflanzen vor allem als Antimatsch-Tomate oder als Turbomais von sich reden gemacht. Ohne daß es groß bekannt wurde, werkeln die Genforscher aber längst auch an den Bäumen herum. Blühen uns "Frankenstein"-Bäume? Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Gentechnik vergewaltigt die Natur

Das Tragische an der heutigen Situation ist, dass so viele Menschen, die direkt mit der Natur arbeiten – Landwirte, Förster – nicht wirklich wissen, womit sie es zu tun haben. Weshalb sie letztendlich gegen die Natur arbeiten. Wie die Gentechniker die denken, dass sie einen riesigen genetischen Baukasten vor sich haben, an dem sie in bester Absicht herumbasteln können. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Borreliose - Schreckgespenst ohne Biss

Sind die Ursachen einer Borreliose und anderen Infektionskrankheiten wirklich nur bei der Ansteckung zu suchen? Wie ist es möglich, daß die Menschen die Zecken über Jahrhunderte nur als lästige Blutsauger kannten, während man diese heute als die gefährlichen Borrelien-Überträger einstuft? Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Thinkman: Ein Zellflüsterer der dritten Art

Der Mensch kann Ultraschall "hören", nicht mit den Ohren, sondern über die Haut. Dank einer technischen Revolution können wir direkt auf das Unterbewußtsein und jede Körperzelle einwirken. Damit kommen wir vom Streß weg, überwinden leichter unerwünschte Verhaltensmuster, fördern unsere Intelligenz - und lernen im Schlaf. Weiterlesen...

Saat des Todes

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit sind einige gigantische Konzerne gemeinsam mit der Regierung der USA daran, die weltweite Kontrolle über sämtliches Saatgut zu erlangen. Es ist gentechnisch so verändert, daß es vor der Wiederaussaat „Selbstmord“ begeht. Ihr Ziel hatte Henry Kissinger schon auf den Punkt gebracht: „Kontrolliere die Nahrungsmittel, und du kontrollierst das Volk.“ Weiterlesen...

Nicht Gene prägen uns - wir prägen die Gene!

Wie die Wissenschaft langsam erkennt, daß der Geist die Materie dominiert – und was wir von den Zellen in unserem Körper lernen können. Weiterlesen...