Ausgabe Nr. 20

Jahr: 1998, Quartal: 4

Ausgabe Nr. 20

Jahr: 1998, Quartal: 4
  • Warum das alte Griechenland das „Tibet des Westens“ war
  • Griechische Götter: Legenden oder Wirklichkeit?
  • Den Orakeln auf den Mund geschaut
  • Zeitbombe Genetik: Wann explodiert sie?
  • Die Entdeckung von Nag Hammadi
  • Der Apostel Thomas und das unterdrückte Weibliche im Christentum
  • Welches ist heute der schnellste Weg zur Erleuchtung?
  • u.v.m.
€ 4
inkl. MwSt. ,
zzgl. Versand

Ausgabe kaufen

oder

und Ausgabe Nr. 20 geschenkt bekommen

Die Gene sind kein Baukasten

Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen: Die Genmanipulation kann uns niemals satt und gesund machen - vielmehr birgt sie riesige Gefahren. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Novel Food ist kaum mehr zu umgehen

Gen-Kartoffeln machen Ratten krank. Genmanipuliertes findet sich jedoch in über 20’000 Nahrungsmitteln - mit ungeahnten Konsequenzen! Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Unter dem Pflasterstrand nichts als Ödland

Eine Bilanz der 68er Bewegung, dreissig Jahre danach: Von den alten Idealen ist nichts übrig geblieben. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Griechenland: Wiege der westlichen Spiritualität

Griechenland hätte das ‘Tibet des Westens’ sein sollen. Unter den Ruinen der Zeit verbirgt sich die letzte Hochkultur, in der die Menschen beinahe Hand in Hand mit ihren Göttern gingen. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Die Mysterien von Eleusis

Manly P. Hall liefert uns den Schlüssel zum Verständnis der alten, berühmten ‘großen und ‘kleinen’ Eleusis-Mysterien. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Orakel: Als die Götter durch Menschenmund sprachen

Orakel haben eine lange Tradition im alten Griechenland. Erfahren Sie hier mehr über das berühmteste aller Orakel: Jenes von Delphi. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Das Geheimnis der 12 und der 13

Was die beiden Zahlen mit Einweihung zu tun haben - und warum sie in vielen alten Sagen eine so große Rolle spielen. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Das Mysterium der sieben Weltwunder

Vom Koloß von Rhodos über den Tempel des Salomon bis zu den hängenden Gärten von Semiramis. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Seite 26Antike

Eine Apokalypse des Wissens

Der Untergang der Bibliothek von Alexandria Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Sokrates, die Wahrheit und der Tod

Wie kam es, daß Athen, die Hochburg der Meinungsfreiheit in der Antike, Sokrates den Giftbecher trinken ließ? Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Thomasevangelium: Die Entdeckung der Nag Hammadi Bibliothek

Fast zur gleichen Zeit, da die Schriftrollen in Qumran entdeckt werden, stößt ein Bauer in Oberägypten auf die wohl ursprünglichsten Schriften über die Worte Jesu. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Jesus und Thomas, der Zwilling

Auszüge aus dem Thomasevangelium, der wohl getreuesten Wiedergabe der Lehren Jesu. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Gnosis: Der weibliche Aspekt im Christentum

Die gnostische Erkenntnis ist ein plötzlicher Akt der Gnade, vergleichbar mit der Ausgießung des Heiligen Geistes an Pfingsten. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Wo bitte, geht’s hier zur Erleuchtung?

Der Weg zum ‘Erkenne dich selbst’ führt mitten durch die Menschen und nicht durch die Wolken! Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Wie du die Spreu vom Weizen sonderst

Unterscheidungsvermögen ist gefordert auf dem geistigen Pfad. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Odyssee ins Bilderbuchreich

Gibt es einen Pfad, der zwischen Hexen, bösen Drachen, Kannibalismus und Totschlag zum Heil der Kinderseele führt? Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Falsche Gurus: Wolf im Schafspelz

Drei Beispiele, wie man durch mangelndes Unterscheidungsvermögen in Teufels Küche geraten kann. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Die ZEITENSCHRIFT, die Pressefreiheit und die Zensur

Das Verfahren gegen die Herausgeber der ZEITENSCHRIFT welchen Antisemitismus vorgeworfen wurde. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

"... das Volk, das leidet"

Aussagen des Patriarchen der Universalen Kirche, die im Interview erschienen, das zur Verurteilung wegen Antisemitismus führte. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

    Seit Jahren gehöre ich zu Ihrem interessierten Leserkreis. Als ich das erste Mal Ihr Heft in Händen hielt, war ich skeptisch. Denn was wird heute nicht alles publiziert, mit dem Anspruch, ‘wahr’ zu sein. Meine anfängliche Skepsis rührte wohl aus meiner Erfahrung mit einschlägigen "Esoterikheften", wozu ich das Ihrige aber ganz bestimmt nicht zählen kann, denn durch Ihre Artikel wird man wirklich zur Erleuchtung "geführt".

    K. D., DE-Schermbeck