Ausgabe Nr. 78

Jahr: 2013, Quartal: 4

Ausgabe Nr. 78

Jahr: 2013, Quartal: 4
  • Wie ‚alte’ Liebe nicht rosten muss
  • Soziale Netzwerke: Geißel für Seele und Verstand
  • Kapselkaffee: Was man uns verschweigt
  • Handystrahlung: Viel verheerender als angenommen
  • Autismus: Ausgelöst durch die Mehrfach-Impfungen?
  • Die Heilkraft von hochdosiertem Vitamin D
  • Soja ist oft nicht so gesund wie wir meinen
  • Wir Sklaven der Political Correctness
  • u.v.m.
€ 8.75
inkl. MwSt. ,
zzgl. Versand

Ausgabe kaufen

oder

und Ausgabe Nr. 78 geschenkt bekommen

Aluminium: Wie schädlich ist Kapselkaffee?

Kapselkaffee liegt voll im Trend. Doch die Aluminiumkapseln scheinen alles andere als harmlos zu sein. Weiterlesen...

Die sagenhaften Kräfte von hochdosiertem Vitamin D3

Dass das ‚Sonnenvitamin‘ wichtig für unsere Gesundheit ist, wissen viele. Doch selbst jene, die Vitamin D als Nahrungsergänzung nutzen, nehmen meistens nur so wenig davon ein, dass es sein wahres Wirkungspotenzial gar nicht entfalten kann. Und das ist ganz im Sinn gewisser Interessengruppen. Weiterlesen...

Gesund und vital mit Sango Kalzium

Es begann alles in den 1950er- Jahren, als der Japaner Nobuo Someya sich wunderte, warum die Bewohner der Insel Okinawa überdurchschnittlich alt werden – und das auch noch im Vollbesitz geistiger und physischer Kräfte. Seine Forschungen brachten ihn auf des Rätsels Lösung: die Sango Koralle – eine wertvolle Lieferantin von Kalzium und Spurenelementen. Weiterlesen...

Autismus: Das Problem liegt im Darm

Autismus ist eine Stoffwechselkrankheit. Ausgelöst wird sie auch durch Impfungen, die den Darm von Kleinkindern schädigen – allen voran die MMR-Impfung. Obwohl mehrere Male nachgewiesen, wird jener Forscher, der diesen Zusammenhang erstmals fand, bis heute massiv verfolgt. Weiterlesen...

Soziale Netzwerke: Wie Facebook & Co. unseren Nachwuchs zerstört

Was einst ein harmloser Treffpunkt junger Studenten sein sollte, hat sich zu einer unberechenbaren Parallelwelt entwickelt, welche die niedersten Instinkte entfesselt und ungeahnt viel Leid und Verzweiflung hervorbringt. Lesen Sie hier, was ‚soziale Netzwerke’ mit unserer Jugend anstellen. Weiterlesen...

Frank Maßmann: Jugend in Not

„Seien Sie streng, gerecht, konsequent und vor allem liebevoll - und das immer und immer wieder“, ermutigt der Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut Frank Maßmann ratlose Eltern, die zu ihm in die Praxis kommen. Oft hilft es ihm, dass er in der Tiefe seines Herzens der Clown geblieben ist, zu dem er sich einst hat ausbilden lassen. Denn sein täglich Brot ist alles andere als lustig: Gestrandete Kinder und Jugendliche (wieder) zu lehren, wie man im Meer des Lebens schwimmt, dass es die reine Freude ist! Weiterlesen...

Facebook feinstofflich!

Da es ‚mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt’, wagen wir einen Blick ins Unsichtbare, um herauszufinden, warum Facebook & Co. solche Zeitbomben sind. Weiterlesen...

Jugendliche: Bleibende Hirnschäden dank Smartphones?

Mobilfunkstrahlung macht vor allem Kinder und Jugendliche an Körper und Geist krank – und dazu noch unfruchtbar. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse sind alarmierend. Weiterlesen...

Seite 30Ernährung

Soja: Eine Bohne mit Nebenwirkung

Wer zu Tofu statt Fleisch greift, labt sich am guten Gewissen. Für den Körper indes ist so manch ein Steak unbedenklicher als täglicher Sojakonsum. Die beobachteten „Nebenwirkungen“ reichen von Demenz über Unfruchtbarkeit bis Krebs. Weiterlesen...

Seite 41

Symphonic Sounds: Außerweltliche Sphärenmusik

Wenn Beethoven mit seiner Behauptung recht hatte, dass ein Organist der größte aller Virtuosen sei, dann muss Virgil Fox der Größte aller Musiker gewesen sein. Weiterlesen...

Political Correctness - Die unsichtbare Herrscherin

„Das mächtigste Hirngespinst ist die öffentliche Meinung: Niemand weiß genau, wer sie macht, niemand hat sie je persönlich kennengelernt, aber alle lassen sich von ihr tyrannisieren.“ - Johann Wolfgang von Goethe Weiterlesen...

Gesucht: Liebe, die nicht vergeht

Wir senden Sonden durchs Sonnensystem, doch haben verlernt, wie die Liebe am Leben bleibt. Der Grund dafür liegt dort, wo die Sonden hinfliegen: In der Sonne, dem Quell der Göttlichen Liebe. Wer ihr den Hahn abdreht, der verhindert, dass die irdische Liebe gelingen kann. Das ist nicht nur ‚religiöse’ Doktrin, sondern seit Kurzem auch feldenergetisch bewiesene Tatsache. Lesen Sie hier, wie Sie die Liebe wieder beleben können – damit ‚Scheidung’ für Sie ein Fremdwort bleibt. Weiterlesen...

Schwungrad: Mit Schwung zur Energieunabhängigkeit

Erneuerbare Energien können jeden Einzelnen unabhängig(er) von Energiekonzernen machen. Für die Speicherung dieses Sonnen- und Windstroms könnte schon bald eine Uralt-Technologie im neuen Gewand sorgen: Das Schwungrad. Artikel-Auszug nicht online verfügbar

Reinkarnation: "Abgestürzt und wieder auferstanden!"

Der „Fall James Leininger“ ist einer der wohl am besten dokumentierten Zeugnisse dafür, dass die Wiederverkörperung eine Tatsache ist. Denn obwohl der Vater von James während all seiner Recherchen nur beweisen wollte, dass sein kleiner Sohn phantasierte, musste er schließlich vor der Fülle der Fakten kapitulieren… Weiterlesen...

Seite 62Wasser

Wilson A. Bentley: Der Schneemann von Vermont

Kurz vor seinem 20. Geburtstag im Jahre 1885 gelang es Wilson A. Bentley zum ersten Mal, die Kristallform einer Schneeflocke zu fotografieren. Diese kalte Leidenschaft sollte ihn lebenslang nicht mehr loslassen. Bis zu seinem Tode waren es über fünftausend, jede einzigartig - und einmalig! Artikel-Auszug nicht online verfügbar

    Sehr geehrtes Zeitenschriftteam - sehr geehrte Frau Seiler!

    Ich bin langjähriger Leser der Zeitschrift. Jedes Mal freu ich mich über eine neue Ausgabe. Die ZeitenSchrift ist meiner Meinung nach insgesamt – hervorragend – wir würden sagen 1A.

    Und der Artikel in der letzten Ausgabe von dir Frau Seiler: „Gesucht: Liebe, die nicht vergeht“!  Ist für mich einfach alles zusammen hervorragend auf einen für mich nachvollziehbaren Punkt gebracht.

    Ich bin zwar bei weitem nicht so weit – aber es passt für mich einfach zusammen - was du da alles hineingepackt hast.

    HERZ-lichen DANK!

    F. Ebner