Ausgabe Nr. 85

Jahr: 2016, Quartal: 1

Ausgabe Nr. 85

Jahr: 2016, Quartal: 1
  • Flüchtlingskrise: Migrationswaffe gegen Europa?
  • Innere Haltung: Wie man Glück und Frieden findet in einer verrückten Welt
  • Russland: Was will Putin?
  • Kokoswasser – Die pure Lebensquelle
  • Himmelsakupunktur gegen Chemtrails und Dürren
  • Zukunftsverbrechen: Gefahren digitaler Vernetzung
  • Lebendige Nahrung: Fermentieren statt Einfrieren
  • Die Macht des Lächelns
  • u.v.m.
€ 8.75
inkl. MwSt. ,
zzgl. Versand

Ausgabe kaufen

oder

und Ausgabe Nr. 85 geschenkt bekommen
Seite 2Ernährung

Lebendige Nahrung: Fermentieren statt Einfrieren!

Wo früher noch Gärtöpfe im Keller standen, da brummen und surren heute modernste Tiefkühlschränke. Dabei wäre Fermentieren ebenso preiswert wie einfach – und auch noch viel gesünder! Weiterlesen...

Seite 4Gesundheit

Menstruation: Tasse statt Tampon!

Tampons und Binden sind nicht nur aus ökologischer Sicht ein Problem, sondern auch nicht ganz unbedenklich, was ihre Inhaltsstoffe betrifft: Sie können zum Teil wahre Chemiebomben sein, die wir Frauen ohne Nachzudenken verwenden. Doch es gibt sowohl gesunde als auch nachhaltige Alternativen! Weiterlesen...

Flüchtlingswelle: Die geplante Invasion

Weit über eine Million Menschen aus Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten sind im letzten Jahr nach Europa geflüchtet. Ein Ende ist nicht abzusehen – außer vielleicht das Ende des christlichen Abendlandes. Denn was Pessimisten fürchten, ist nicht aus der Luft gegriffen: George Soros & Co. bauten über zehn Jahre lang ein System auf, das Europa kulturell und wirtschaftlich in die Knie zwingen soll. Weiterlesen...

Kommentar: Die Wahre Bedeutung von Heimat

Das christliche Europa ist im vergangenen Jahr auf seine Nächstenliebe hin geprüft worden wie schon lange nicht mehr. – Gedanken zur Flüchtlingskrise, betrachtet aus dem Blickwinkel geistiger Gesetzmäßigkeiten. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Noch ist Syrien nicht verloren!

Was die wirklichen Ursachen des syrischen Konfliktes sind – und worin die stärkste und wirkungsvollste Hilfe für das gepeinigte Land besteht. Weiterlesen...

Norbekov: Die Macht des Lächelns

Ein Russe lehrt die ganze Welt, wie wir uns mit einem Lächeln heilen können. Mit einem persönlichen Erfahrungsbericht wollen wir Ihnen Hoffnung geben und Sie dazu ermuntern, sich ebenfalls auf die Suche nach der Sonne in Ihrem Herzen zu machen. Weiterlesen...

Zukunftsverbrechen: Online ins Verderben?

Kaum eine Technologie trat einen solchen Siegeszug an wie das Internet. Doch die totale Vernetzung öffnet Verbrechen Tür und Tor, macht uns zu Sklaven der Technik – und letztlich womöglich selbst zu Robotern. Weiterlesen...

Seite 41Ernährung

Kokoswasser – Die pure Lebensquelle

In unserer westlichen Welt kennen wir die Kokosnuss meist nur als dickflüssiges weißes Etwas in Dosen oder als trockene Raspeln in Plastiktüten. Doch die Kokosnus ist viel mehr. Sie verkörpert ein kleines Universum. Ein Universum voller Leben. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Himmelsakupunktur: „Damit der Himmel die Erde wieder küssen kann“

Mit den Erkenntnissen von Naturforschern wie Tesla, Reich und Schauberger sowie mit dem Agnihotra-Ritual bringt Madjid Abdellaziz die Wüste zum Blühen, löst Chemtrails auf und befriedet ganze Regionen. Sphärenharmonieanlagen haben das Potenzial, die Welt von vielen Problemen zu befreien – und es gibt sie bereits klein und preisgünstig! Weiterlesen...

Wladimir Putin: "Viel Feind, viel Ehr?"

Russlands Präsident Wladimir Putin polarisiert wie keine andere Person auf der politischen Bühne. Könnte es auch sein, dass der Kreml-Chef der richtige Mann zur richtigen Zeit ist? Fragt sich nur, weshalb er dann vom Westen so sehr dämonisiert wird. Weiterlesen...

Russlands geistige Verheissung

"Ich verbinde zwei Wege" – So lautet der esoterische Wahlspruch von Russland. Denn das riesige eurasische Land soll den westlichen und östlichen Weg miteinander verbinden. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Innere Haltung: Ein Baum ohne Wurzeln ist dem Tod geweiht!

Die Welt scheint von Tag zu Tag ein bedrohlicherer Ort zu werden. Hier gehen wir der Frage nach, ob und wie das mit unserer Lebensweise zu tun haben könnte. Und was es braucht, um in gefährlichen Zeiten innerlich und äußerlich in Frieden, Sicherheit und Freude leben zu können. Weiterlesen...

    Liebe Familie Seiler, liebe Redaktion!
    Gratulation mal wieder zu einer hervorragenden Ausgabe der ZeitenSchrift. Ich habe sie fast verschlungen..... Weiter so und herzlichen Dank für Alles.

    G. Schlemmer
    Leserbrief #195 zu ZeitenSchrift Nr. 85

    Ihre Nummer 85 hat es wieder in sich: Der Beitrag zur "Himmelsakupunktur" erklärt einem das Wissen des leider verstorbenen Hans Hangartner. Danke auch, daß Sie zu Wladimir Putin eine wohltuend andere Sicht verbreiten als unsere deutschen Medien!

    P. Götz

    Sehr geehrter Herr Seiler, ich möchte Sie beglückwünschen und Ihnen danken für den hervorragenden, faktenreichen, brillanten Artikel "Wladimir Putin: "Viel Feind, viel Ehr?"".
    Endlich einmal eine objektive, faire Schilderung der Ereignisse in Russland nach der Auflösung der Sowjetunion. Solche Stimmen sind dringend nötig, angesichts der ständigen, andauernden Verfälschungen, Verunglimpfungen, Diffamierungen und Dämonisierung der Person Putin in fast allen deutschen Medien. Dieser Artikel ist so aufklärerisch, wichtig und aufschlussreich! Europa, besonders aber die Deutschen, hätten allen Grund, dem Kalten Krieg, von Teilen der EU, der Nato und den USA angeheizt, entgegenzutreten, was leider viel zu selten geschieht, da man fremden Interessen dient.

    Mit freundlichen Grüßen

    E. Traube

    Liebe Ursula Seiler!

    Ich grüße Sie recht herzlich aus Wien! Der Grund meines Schreibens ist jener, dass ich das Vergnügen hatte, die ZeitenSchrift-Ausgabe 85 lesen zu können! Die ZeitenSchrift wahr mir bis dato unbekannt - fand aber diese Ausgabe sehr interessant und ansprechend!

    Besonders möchte ich jedoch Ihren Artikel Innere Haltung: Ein Baum ohne Wurzeln ist dem Tod geweiht! hervorheben - dieser Artikel hat mir wahrhaft aus der Seele gesprochen, wunderschön formuliert und inhaltlich äußerst kompetent niedergeschrieben - zeigt mir, dass Sie sich den geistigen Wahrheiten hinter den materiellen Scheinwahrheiten geöffnet haben und sich der geistigen Welt aufgeschlossen fühlen! Zumal bin ich auch sehr dankbar darüber, (auch das 1. Mal) von Sergej Lazarev lesen zu dürfen!

    Als sehr anständig finde ich den Artikel über Präsident Putin - dafür möchte ich auch Benjamin Seiler gratulieren! Alles in allem eine sehr gelungene und ansprechende Ausgabe, habe daraufhin gleich mehrere frühere Ausgaben bestellt!

    Ihnen, liebe Frau Seiler und allen Mitwirkenden wünsche ich für die Zukunft all zeit viel Gesundheit, Kraft und Mut als auch viel Licht, wie mein Schweizer Freund Rudolf Passian immer zu sagen pflegte!

    Mit herzlichen Grüßen!

    C. Pirschinger