Weltpolitik (Geostrategie)

Auf dieser Seite finden Sie eine Auflistung aller ZeitenSchrift Artikel zum Stichwort Weltpolitik (Geostrategie).


Ukraine: Bauernopfer im globalen Machtpoker

Nach zwei Jahren irrealem Krieg gegen ein Virus sind wir nun mit dem sehr realen Krieg in der Ukraine konfrontiert. Wie so oft sind auch in diesem Konflikt die Fronten zwischen Gut und Böse längst nicht so klar, wie man uns glauben machen will. Weiterlesen...

NATO: "Keinen Zoll ostwärts!"

Der Krieg in der Ukraine ist die bittere Frucht einer Saat, die seit Jahrzehnten von jenen Geostrategen gesät wird, welche die Politik der USA und des Nordatlantikpakts bestimmen. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Wie man eine Plandemie inszeniert ...

… und es schafft, bei nur 83 Erkrankten weltweit außerhalb Chinas einen „Globalen Gesundheitsnotstand auszurufen“; eine Pandemie-Warnung herauszugeben, nachdem weltweit maximal sieben Menschen daran gestorben sind, und zwei Börsencrashs zu verursachen, welche die Superreichen noch viel superreicher machen. Und wie es kommt, dass eine Pharmafirma den passenden Impfstoff einen Monat, nachdem sie den Auftrag dazu erhielt, bereits am Menschen testen kann. – Es klingt wie ein Märchen, wäre es nicht bittere Realität. Weiterlesen...

Faktencheck: Wie verrückt sind Verschwörungstheoretiker?

Weltweit spaltet sich die Menschheit in zwei verfeindete Lager auf: Jenes, das Corona als potenziell tödliche Seuche fürchtet, und jenes, das darin vor allem ein Instrument sieht, um die Bürgerrechte dauerhaft zu beschränken, jedoch die Gefährlichkeit des Virus negiert. Ersteres bezeichnet Letzteres als „verrückt gewordene Verschwörungstheoretiker“, während Letzteres verzweifelt angesichts der vielen schlafenden Schafe, die willig und ohne einmal zu blöken dem Henker aller Freiheit entgegentrotten. Wo liegt die Wahrheit? Weiterlesen...

Demokratie: "Machtkonzentration braucht ein Gegengewicht"

Bundesrat Ulrich „Ueli“ Maurer gehört zur siebenköpfigen Landesregierung der Schweiz. Am „Geburtstag“ des Schweizerischen Bundesstaates (1848), dem 12. September 2021 – wenige Tage, nachdem auch in der Schweiz die Zertifikatspflicht eingeführt wurde und man damit 2,5 Millionen Ungeimpfte zu Menschen zweiter Klasse degradierte –, hielt der Finanzminister auf einem Bauernhof eine denkwürdige Rede. Maurer ruft nämlich das Schweizer Volk auf, für die Grundwerte seiner Demokratie zu kämpfen und der Selbstherrlichkeit in der Politik die Stirn zu bieten. Lesen Sie hier Ausschnitte aus seinem Appell, den er an Vertreter seiner Partei richtete. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

The Great Reset: Die Welt nach Corona

Corona hat geschafft, was vorher schon lange keiner Krise mehr gelungen ist: Wir bewegen uns mit Siebenmeilenstiefeln auf eine neu geordnete Welt zu. Wenn es nach den Plänen einiger weniger geht, wird unsere Zukunft digitalisiert, genmanipuliert und durch künstliche Intelligenz gesteuert sein. Man nennt es „The Great Reset“. Weiterlesen...

Corona: "Corona-Muffel" Lukaschenko soll stürzen!

Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko weigerte sich, die Pandemie-Maßnahmen nach dem Vorbild Italiens umzusetzen. Ist das der Grund, dass Minsk jetzt von den größten Massenprotesten in der Geschichte des Landes erschüttert wird? Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Mit dem Kulturmarxismus in die neue Weltordnung?

In der „freien Welt“ wird das unabhängige Denken vom Meinungsdiktat erstickt, das sich in allen Institutionen der Gesellschaft festgesetzt hat. Dies geschah ebenso stetig wie die Manipulation der Massenpsyche. Das Jahr 2020 offenbart nun, wohin uns der Weg führt. Weiterlesen...

Kulturmarxismus: Black Lives Matter?

Wie sehr die in den Leitmedien so verklärte Protestbewegung Black Lives Matter (BLM) den Absichten einer schwerreichen Schattenelite dient, wollen wir im Folgenden betrachten. Denn die Aktivisten wollen weit mehr als nur soziale Gerechtigkeit: Sie geben offen zu, am Umsturz des ganzen Systems zu arbeiten – was exakt der Grund ist, weshalb solche Aktivistengruppen von milliardenschweren philanthropischen Stiftungen finanziert werden. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen

Kulturmarxismus: Kirche im Bann der Globalisten

Seit vielen Jahrhunderten gab es mit der Kirche eine Konstante in der christlichen Welt. Lange vertrat sie die „gottgegebene“ Hierarchie auf Erden, vor der selbst Könige kuschten. Heute droht sie in der Bedeutungslosigkeit zu versinken. Ein hoher Geistlicher klagt an, es gebe im Vatikan eine verborgene „Deep Church“, vergleichbar mit dem „Deep State“ oder Tiefen Staat, der heimlich die Regierungen der Welt manipuliere. Nicht online verfügbar   Ausgabe bestellen